We ♥ ...

Pradas kleine Schwester nun auch im Netz

Der sechste April dürfte für Fans von italienischer Designermode ein magisches Datum werden. Morgen startet weltweit zeitgleich Miu Mius eigener Online-Shop.

Die junge Marke möchte auch etwas abhaben vom E-Commerce-Kuchen und richtet sich dabei nach den Shopping-Gewohnheiten der Jetztzeit. Dabei sind sie nicht die einzigen, denn mittlerweile wird nicht nur Massenware sondern auch Luxus-Mode im Internet geshoppt.

Bisher waren nur vereinzelt Artikel aus dem Miu Miu-Sortiment erhältlich. Das soll sich nun ändern. Nicht nur komplette Kollektion, sondern auch online-exklusive Stücke sollen im Online-Shop von Miu Miu feilgeboten werden.

Zeit wird’s, denn langsam aber sicher stellen sich auch die großen Modehäuser auf die Möglichkeiten des Internets ein, wie beispielsweise Louis Vuitton vor längerer Zeit.

Dank der großen Aufmerksamkeit der großen Marken in Richtung E-Commerce sprießen auch ganz neue Konzepte aus dem Boden. Die Berliner Couture Society beispielsweise präsentiert sich als exklusiver Modeclub mit dem Unterschied, dass nur HighClass-Mode angeboten wird und das auch nur mit genügend Zuspruch der Online Community (ähnlich wie beim bereits vorgestellten garmz)

Ohne eine shopping-taugliche Vertretung im Internet scheint in Sachen Mode heutzutage kaum etwas zu gehen. Es dürfte interessant werden, wie lange es dauert bis auch die letzten Bastionen wie zum Beispiel Chanel® fallen und sich dem E-Commerce preisgeben.

via fashion.telegraph

Tags: Chanel®, Louis Vuitton, Miu Miu,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen