We ♥ ...

Zugegeben, richtig aufschlussreich ist der neueste Kurzfilm “The Ear” der chinesisch-französischen Künsterlin Yi Zhou nicht. Dem bekannten Musikproduzenten Pharrell Williams fällt darin ein Ohr ab, das sich 3D-animiert auf eine mystische Weltreise begibt, um letztlich auf ein ganz reales Designprojekt im Aserbaidschan hinzuweisen.

Während der Kurzfilm gerade erstmalig Anfang Dezember 2009 auf der Kunstmesse Art Basel Miami Beach lief, beschäftigt uns eine brennende Frage: Warum besitzen nicht mehr Künstler solch einen ausgeprägten Sinn für coole Mode wie Yi Zhou? In “The Ear” steuert Protagonist Williams die Kleidung vom eigenen Label BBC Ice Cream bei und der Mantel in der Schlussszene stammt von Rick Owens, seines Zeichens avantgardistischer Designer der Stunde.

Auch abseits ihrer Arbeiten hat Kleidung für die 30-Jährige eine hohen Stellenwert. Für unzählige internationale Modemagazine ließ sich Zhou bereits ablichten, ihr Stil reicht von strenger Androgynität bis zu verspielten Drapierungen. Nie wirkt das verkleidet, denn all die unterschiedlichen Outfits spiegeln die momentanen Launen der Künstlerin wieder. Das Schnelllebige und Überraschende der Modewelt inspiriere sie für die eigene Kunst. Diese Frau wird uns bestimmt noch aufhorchen lassen, ob nun mit beiden oder einem Ohr.

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen