We ♥ ...

Corinne Day prägte den Stil der 90er ganz maßgeblich in der Modefotografie. Sie gilt als die Wegbereiterin des „Heroin Chic“ und machte Kate Moss zum Topmodel.

Am Freitag dem 27. August starb die Britin an Krebs. Eine Hommage an ihr Leben und ihre Werke.

Alles begann als die 25-jährige Engländerin 1990, die damals 15 Jahre alte Kate Moss fotografierte. Die Bilder erschienen im „Face“ Magazin und standen durch ihren Minimalismus und die abgemagerte Jugendliche Kate Moss im Gegensatz zu den pompösen Modefotografien der 80er. Die nächsten drei Jahre arbeiteten Moss und Corinne Day eng zusammen.

Der Durchbruch gelang Fotografin und Model 1993 als Corinne Day Kate Moss für die britische Vogue fotografierte. Trotz allem Erfolg rief das Duo auch kontroverse Diskussionen in den Medien hervor. Es wurde von Kinderpornografie, von propagierter Magersucht- und Drogensucht gesprochen. Trotzdem blieb der „Heroin Chic“ erfolgreich und machte Corinne Day und Kate Moss weltberühmt.

Die nächsten sieben Jahre widmet sich Day vor allem der Arbeit an ihrem erstem Fotoband „Diary“. Das Buch erscheint im Jahr 2000 und enthält 100 Fotos auf denen die Engländerin ihr Leben und das ihrer Freunde aufgezeichnet hat. Inspiriert vom Stil Nan Goldins erhält der Betrachter schonungslose, verstörend ehrliche und poetische Einblicke in das Leben anderer.

Nach der Veröffentlichung ihres Bildbands arbeitet sie weiter als Modefotografin  und hat zahlreiche Ausstellungen.

Corinne Day war Wegbereiterin, Grundsteinlegerin und Dokumentatorin der letzten Dekaden. Sie wird unvergessen bleiben.


Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen