We ♥ ...

Die besten Outfits

Tritt man auf einen öffentlich roten Teppich, sollte man auf nichts Geringeres als auf “umwerfend” abzielen. Andernfalls kann man gleich fernbleiben, denn die Regenbogenpresse lechzt nur so nach Fehltritten in Sachen Mode.

Bei den kürzlich zu Ende gegangen Filmfestival der Stadt Cannes an der französischen Côte d’Azur gab es auch wieder einiges an Outfits zu bestaunen. Eine kleine Auswahl bekommt ihr hier.

Schauspielerin in Modelgröße, Uma Thurman, saß dieses Jahr in der Jury der Festspiele. Dementsprechend bekam man sie oft zu sehen in verschiedenen Stilen, beispielsweise verspielt in buntem Louis Vuitton oder graziös in weißem Versace. So oder so machte sie immer eine gute Figur.

In der Kategorie Glamour stach vor allem Selma Hayek hervor. Ihr champagnerfarbenes Gucci Première-Kleid war mit Perlen und Kristallen besetzt. Die Wirkung blieb dabei nicht aus, ihr Outfit wird bereits unter den Top 5 gehandelt.

Nicht ganz so glamourös wirkte Diane Kruger in ihrem Kleid von Lanvin. Gegen den cleanen Schnitt ist eigentlich nichts einzuwenden, doch die Farbe wirkte an ihr ein wenig zu bieder.

Dass man in einer vergleichsweise simplen Disziplin wie Accessoires ziemlich danebengreifen kann, beweist dieses Foto. Wer den Mut zu soviel Ausgefallenheit aufbrachte bzw. wer der “Designer” des Stücks ist, konnten wir bisher noch nicht herausfinden.

Schlicht und einfach nur als Erscheinung kann man Tilda Swinton bezeichnen, die bereits bei der letzten Berlinale mit ihrem Outfit Aufsehen erregte. Sie wagte sich an einen der ganz großen Künstler der Mode heran und präsentierte sich in einem drappierten Kleid von Haider Ackermann. Gewagt aber auch gewonnen: Wir küren ihr Outfit zur Nummer eins der Filmfestspiele.

via stern, styleclone, catwalkqueen

 

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen