We ♥ ...

Den Anfang unserer neuen Reihe “Nachgefragt…” macht der beliebte Schweizer Blog “HopeHope”.

Die selbstständige Stylistin Marisa Pichler schreibt darin seit 2006 über Mode. Zunächst dokumentierte der Blog ihre Recherchen fürs Studium an einer Kunsthochschule, mittlerweile greifen die Themen auf HopeHope weiter. Doch dazu soll sie selbst mehr verraten:

Was fasziniert dich am Bloggen?

Das Bloggen hält mich auf dem Laufenden. Es ist ein wichtiges Tool um mich mit dem Geschehen der Mode & Designwelt auseinander zu setzen.

Mit welchem Schwerpunkt(en) schreibst du?

Ich schreibe sehr wenig, die Bilder sind wichtiger. Mein Blog ist ein Sammelsurium an Fashion & Design News national und international, und Prozessbildern von meiner Arbeit als Stylistin und Gestalterin.

Welchen Einfluss haben Blogs deiner Meinung nach?

Blogs haben die Modewelt wie auch viele andere Branchen verändert. Es gibt viele Blogger, die sich einen Job kreiert haben mit ihrem Blog und die wichtige Stimmen im Modezirkus geworden sind. Blogs sind nun doch seit vielen Jahren fester Bestandteil der Modebranche und sind nicht mehr wegzudenken. Sie haben das Ganze etwas demokratisiert und neue Werbeformen gefordert. Warten wir mal ab, was als Nächstes kommt.

Welches Kleidungsstück oder Accessoire hast du dir zuletzt gekauft?

ich habe mir ein schönes hellgelbes Abendkleid aus den 50igern gekauft.

Was ist momentan dein Lieblingsoutfit?

Baggypants &/oder Overalls XXL mit Bikerboots / Sneakers

Wie würdest du deinen Kleidungsstil beschreiben?

It’s all in the mix!

Deine Lieblingslabel – warum?

Ich habe keine Lieblingslabel, zu Bally habe ich einen nostalgischen Bezug da ich in der Nähe der Bally-Manufaktur aufgewachsen bin.

Welche Modetrends verfolgst du gespannt | welche kannst du nicht nachvollziehen?

Ich verfolge alle Trends, habe ich zumindest das Gefühl. Gewisse Trends kann ich nicht nachvollziehen weil sie mit Idealen zu tun haben. Zum Beispiel kann ich nicht verstehen wieso Leute Pelz tragen es gibt in der heutigen Zeit so vieles das genau so warm hält…

Stichwort “Best Buy”: Mit welchen 3 Teilen liege ich auch in nächster Zeit noch goldrichtig?

Ein schöner Strohhut zum Beispiel von Borsalino, ist absolut sein Geld wert. Jeans im boycut Stil klassisch von Levi’s 501. Weisses Shirt.

Zum Abschluss die wohl schwierigste Frage ;) – Was bedeutet Mode in 1,2 Sätzen für dich?

Mode ist der direkteste Weg der Gestaltung für mich. Ich liebe Mode!

Danke Marisa für das Gespräch – weiterhin viel Spaß & Motivation beim Bloggen!

Direkt zu HopeHope

Tags: ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen