Designer

Ob Madonna oder Elton John, die Promis liebten ihn. Und Gianni Versace liebte die Prominenz. Der Mann, der Mode mit Rock ‘n’Roll, Kunst und Theater kombinierte, wird auf ewig einer der größten Modeschöpfer der 20. Jahrhunderts sein. Am 15. Juli 1997 kam Versace auf tragische Weise ums Leben. Ein Medusenkopf als Logo ist sein Vermächtnis.

Geboren wurde Gianni am 2. Dezember 1946 im süditalienischen Kalabrien. Hier besuchte er die Schule, lernte das Schneidern und kümmerte sich um den Stoffeinkauf für den Familienbetrieb. 1968 ging er eigene Wege und begann freischaffend als Designer zu arbeiten. 1972 arbeitete er für das Modehaus Genny und Complice & Callaghan. 1978 gründete er das Unternehmen Versace und eröffnete im nächsten Jahr die erste Versace-Boutique in Mailand. Schließlich, in den 1980er Jahren, feierte er seinen großen internationalen Durchbruch mit Versace Jeans, Hemden und sommerlichen Kleidern.

Was die Menschen an seinen Kollektionen so faszinierte? Das Extravagante, Innovative und Gewagte. Er komponierte farbenfrohe Stoffe mit Motiven aus der griechischen Mythologie, Denim mit glänzenden Strasssteinchen. Außerdem schickte Gianni als erster Modeschöpfer Models in Versace-Jeans auf den Laufsteg.

Im Laufe seiner Karriere kreierte er Damen- und Herrenbekleidung, Taschen und Schuhe. Schmuck, Geschirr, Wohnaccessoires und Parfüms. Er entwarf Kostüme für die Mailänder Scala, die San Francisco Opera und das New York City Ballet. Zuletzt lebte Gianni Versace in der Villa “Casa Casuarina” am Ocean Drive in Miami.

Heute leiten Giannis Geschwister Santo und Donatella Versace das Unternehmen – mit viel Kreativität und ganz im Zeichen von Gianni: Im Jahre 2005 wurde Donatella mit dem Women’s World Award in der Kategorie World Fashion Award ausgezeichnet.

Tags: Versace,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen