Designer

Herbstspecial, Teil 3: Mittlerweile sieht man den Herbst nicht nur, man spürt ihn auch – und wie. Also auf zur nächsten Brand unseres Herbstspecials. Diesmal wird es feminin, kokett und très français. Die Damenmäntel von Ventcouvert bringen euch in Gedanken auf die noblen Bürgersteige von Paris.

Seit Mitte der 80er gibt es die französische Marke und auch bereits seit den Anfangstagen sind Luxus und Hochwertigkeit die Leitbegriffe von Ventcouvert. Das sieht man auch, denn die Mäntel von Ventcouvert gehen alles andere als unter in der Masse.

Welche Stücke stechen denn nun am meisten heraus?

Besondere Eleganz haben die Wildledermäntel. Dabei hat uns der Kurzmantel am besten gefallen. Dunkelbraunes Lammfell, ein breiter Pelzkragen, dazu kommt ein taillierter Cut. Seine edle Wirkung hat der Mantel sowohl offen als auch zugeschnürt.

Als sportlichere Variante ist uns die kurze Lederjacke ins Auge gesprungen. Die Glanzlederoptik bringt viel Sexappeal ins Spiel, der Zipper und die seitlichen Taschen sind zudem noch praktisch.

Dem dunkelbraunen Mantel von Ventcouvert  durchaus ähnlich aber doch irgendwie ganz anders ist die taupefarbene Jacke. An ihr ist zwar kein Gürtel zum Schnüren – braucht es aber auch nicht. Die Form gibt sich mit den seitlich angebrachten Knöpfen auch so. “J’adore!” sagen wir zusammenfassend.

Im nächsten Teil unseres Herbstspecials kommen auch wieder die Männer zum Zug bei der nächsten tollen Herbstmarke.

Tags: Ventcouvert

2 Kommentare

  1. Wie lang sind die?

  2. Hallo,

    die Mäntel in Dunkelbraun Velours- bzw. in Taupe Glattleder dürften ca. 85cm, die Kapuzenjacke in Schwarz ca. 55cm lang sein.

    Wir warten gerade auf die detaillierten Angaben von Ventcouvert zu den Jacken und Mäntel. Sobald wir Näheres wissen, werden wir gern Bescheid geben!

    Liebe Grüße,
    Simone

Bitte einen Kommentar hinterlassen