Valentino

Valentino Garavani baute mit seinem Traditionshaus einst ein bedeutendes Mode-Imperium auf, das bis heute für zeitlose Eleganz und Luxus steht.

Geschichte
Der italienische Modedesigner Valentino Garavani erhielt 1949 mit 17 Jahren ein Stipendium der Pariser Haute Couture Gewerkschaft und absolvierte 1950 eine Ausbildung zum Modedesigner. Im Anschluss arbeitete er für Jean Desses und Guy Laroche, bevor er 1959 in Rom sein eigenes Modehaus gründete. In Giancarlo Giammetti fand er nicht nur einen Geschäftsführer für sein Unternehmen, sondern auch einen Lebenspartner.

Die Valentino Mode wurde schnell zum Inbegriff von zeitloser Eleganz und Exklusivität. Stil-Ikonen wie Elisabeth Taylor, Rita Hayworth, Audrey Hepburn und Jackie Kennedy ließen sich von dem aufstrebenden Modezar einkleiden.

1998 veräußerte Valentino sein Modehaus an das italienische Unternehmen HdP, das die Marke 2002 an die Marzotto-Gruppe weiterverkaufte. 2005 gründete diese die Valentino Fashion Group. Mehrheitseigner an Valentino ist mittlerweile die britische Beteiligungsgesellschaft Permira. Valentino Garavani blieb weiterhin Chefdesigner, bis er sich im Oktober 2007 aus der Mode zurückzog. Seit 2008 zeichnen die italienischen Designer Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli für die Damenkollektion verantwortlich.

Neben den Linien „Valentino Prèt-à-Porter“, „Valentino Garavani“, „Valentino Roma“ und „RED Valentino“ werden auch Düfte, Uhren und Brillen in Lizenz produziert.

Stil
Äußerste Eleganz, Weiblichkeit und purer Glamour sind die Schlüsselwörter für Valentinos Kreationen. Ein einfaches Design in den Farben Weiß, Schwarz und dem typischen Valentino-Rot zeichnet die meisten Kollektionen aus. Zu den Markenzeichen gehören außerdem aufwändige Perlen- und Paillettenstickereien sowie goldene Spitzeneinsätze. Figurbetonte Silhouetten und kostbare Materialien definieren bis heute den Stil des Modehauses.

Fazit
Wer sein Stilbewusstsein unter Beweis stellen möchte und den großen Auftritt liebt, liegt mit den luxuriösen Kreationen von Valentino genau richtig.

Auf einen Blick
Gründungsjahr, Firmensitz: 1959, Rom
Chefdesigner: Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli
Markenzeichen: das charakteristische Valentino-Rot, klare Schnitte in Schwarz und Weiß, Perlen und Pailletten
We love: knallrote, hautenge Lederjacke, Organza-Minirock mit Tüll-Besatz

Valentino Virtual Museum

Digitale Tour zum Designer in 3D


Welt von Valentino in eurem Wohnzimmer. Valentino Garavani gilt als einer der bekanntesten Modeschöpfer der Welt. Obwohl er den nach ihm benannten Konzern Ende der 1990er Jahre verkaufte, steht sein Name nach wie vor für italienische Eleganz in klarer Umsetzung.

Das rote Abendkleid? Wird wohl auf ewig mit Valentino verbunden sein. Doch von Nostalgie will das Unternehmen nichts wissen, stattdessen wird seit dem 5. Dezember 2011 auf Hightech gesetzt!

Das „Valentino Garavani Virtual Museum“ hat nämlich eröffnet. mehr

Leder Mix

Detailarbeit

Im Detail zeigt sich für Herbst/Winter das Leder versteckt. Mal sind die Ärmel aus Leder, mal die Knopfleiste oder kleine Abnäher. Vor allem bei Jacken und Mänteln lässt sich der Trend zum Leder Detail beobachten. Lederflicken unter der Lupe.

Großflächige Lederapplikationen an den Ärmeln oder dem Revers erinnern oft an Elemente der Bikerjacken. Deshalb bleibt auch die Wirkung dieselbe. Cool und lässig wirken die Mäntel. Besonders schön ist der Mix aus grauer Wolle mit schwarzem Leder. So setzt sich der Kontrast ein wenig ab, aber nicht zu stark.

Auch Ton in Ton also schwarze Wolle plus schwarzes Leder gibt es Jacken und Mäntel diesen Winter zu sehen. Auf dem Laufsteg zeigten Labels wie DKNY oder Etro die angesagte Mischung. mehr

Heavy Metal in der Mode

Metallic Trend 2011

Schwermetalle zeigen sich diese Saison auch auf den Laufstegen. Egal ob Gold oder Silber überall funkelt und glitzert der Metallic-Trend. Unsere Lieblingslooks unter der Lupe.

Goldspur: Goldige Akzente setzt Frida Giannini für Gucci in der Resort Kollektion 2012. Details aus Gold, wie beispielsweise ein goldener Streifen oder goldene Accessoires machen den Look alltagstauglich und setzen Highlights. Besonders gut zur Geltung kommen Gold- oder Silbertöne kombiniert mit  Schwarz oder Weiß. Aber Achtung gerade im Alltag sollte man auf das richtige Maß achten, sonst sieht es schnell nach Goldmarie aus. mehr

Haute Couture

Highlights Herbst/Winter 2011

Neben der Berlin Fashion Week gab es letzte Woche noch ein weiteres modisches Highlight. Nämlich die Haute Couture Schauen in Paris. Dort präsentierte die Crème de la Crème der Modedesigner die handgefertigten Haute Couture Modelle für Herbst 2011. Unsere Highlights der Haute Couture Schauen. mehr

Spitzensache

Der Sommer 2011 in Spitzen-Optik

Ob Schwarz oder Weiß, unschuldig oder sexy, elegant oder romantisch – Die Spitze zeigt sich diesen Sommer in vielen Variationen. Unsere Lieblingslooks im Überblick.

Romantik-Look: Unschuldig und mädchenhaft präsentieren sich die weißen Spitzenkleider. Luftig, leicht und subtil sexy zeigen Labels wie Erdem, Alberta Ferretti oder Ralph Lauren den Romantik-Look. Ganz unter dem Motto „Weniger ist Mehr“ sind die Schnitte hochgeschlossen und die Säume weit fallend. Dazu passend sind Accessoires in dezenten Farben. Besonders gut eignen sich Nude- und Beigetöne.

 

mehr

Herzhaft. 14. Februar… Wem dieses Datum gar nichts sagt, ist entweder hoffnungslos unromantisch oder hat einfach nur ein schlechtes Kalendergedächtnis. Nächste Woche ist es wieder soweit: Der rosigste Tag des Jahres hält Einzug in die Gemüter, namentlich der Valentinstag.

Wir von We-Love-Brands haben bereits Schmetterlinge im Bauch.

Um langen Gesichtern in puncto Geschenken vorzubeugen, wühlen wir uns schon seit Tagen durch Onlineshops und Blogs. “Besondere Aufmerksamkeiten” sind am Tag der Liebe bekanntlich die halbe Miete.

Von Low Budget bis Luxus ist alles dabei. Lasst euch inspirieren! mehr

Chanel, Dior, Valentino bilden wie immer die Höhepunkte der Haute Couture Schauen in Paris. Doch diese Saison hat sich neben den etablierten Marken noch ein Nachwuchsdesigner hervorgetan: Maxime Simoens. Ein Überblick über die Highlights.

Chanel: Zarte Pastelltöne, filigrane Glitzerapplikationen und fließende Stoffe schafften bei Chanel® eine romantische Winterlandschaft. Gebrochen wurde das Ganze durch die Farbe Schwarz beispielsweise in Form von Paillettenhosen. Dadurch schafft Lagerfeld den Sprung zur eleganten Weiblichkeit mit einem Touch romantischer Mädchenzauberwelt. Überraschungsmoment bei der Chanel® Show bildeten die Jeans, welche man sonst nicht auf dem Laufsteg der Haute Couture Schauen erwarten würde. mehr

Herbst/Winter beim Traditionshaus Valentino: Die Chefdesigner Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli haben sich mit der neuen Kollektion komplett den Rüschen verschrieben.

Farblich bleibt die Fashion Show gewohnt zurückhaltend – Crème und Beige werden nur vereinzelt von Schwarz und dem Valentino-typischen Rot unterbrochen. Welche Details sind uns aufgefallen? mehr

Es darf wieder glänzen und glitzern – dem Kinofilm “Sex and the City 2″ sei Dank. Machen wir es den vier New Yorkerinnen nach: Bei atemberaubenden Outfits bilden schöner Schmuck & tolle Taschen den passenden Rahmen.

Wie wäre es mit dem spanischen Label Hoss Intropia?

Deren Ketten aus Gold und Silber sind mehrreihig, hochwertig verarbeitet und überzeugen durch liebevolle Details. Das unterstreicht Mirandas eher zurückhaltenden Stil ebenso wie Samanthas sexy Outfits.

CC Skye hat sich mit Armreifen als die neue Trendmarke bei Schmuck etabliert. Die stylishen Reifen sind mit Glitter und Emaille aufwändig verziert. Mehrere kombinieren – fertig ist der Look à la Carrie.

Doch das schönste Kleid wirkt erst durch die passende Tasche perfekt. mehr

Eins vorneweg: Wir freuen uns immer über Kreationen des Label Valentino, die der Trägerin mit Tüll, Organza oder Mousseline sinnliche Eleganz verleihen. Doch gerade gab es einen dieser “Hoppla! Woher kenne ich das?”-Momente. So geschehen beim direkten Vergleich der Frühjahrs- und Winterkollektion 2010/11.

Für den Frühling empfehlen sich bei Valentino sanft schwingende Tellerröcke in Weiß, Beige und Hellbraun sowie transparent-schimmernde Oberteile. Schleifen, Rüschen und Volants unterstreichen die feminine Silhouette.

Und für kommenden Herbst/Winter? mehr

Wenn das mal keine guten Nachrichten zum Jahresbeginn sind.  Der Edel-Online-Händler  STYLEBOP.com lädt zum fröhlichen End of Season Sale und reduziert radikal Designerstücke unter anderem von Belstaff, Missoni, See by Chloé, Marc Jacoobs, Roberto Cavalli oder Valentino. Bis zu 50% Preisnachlass gewährt Stylebop.com auf Mode aus den Kollektionen des vergangenen Jahres. Also am besten schnell zugreifen…