Trends

Junges Design Made in Poland

Unser Blick geht nach Osteuropa, wo sich die junge Designszene wie sonst nirgends in Europa um Neuerfindung bemüht.

Auch das polnische Label Vyosna gehört zu dieser Szene und macht mit wenigen aber kraftvollen Details mächtig Eindruck.

Die Liebe zu gut gemachter Mode und die Verärgerung über qualitativ schlechte Stangenmode bildeten den Antrieb für Aga Smiechowska, Gründerin und Designerin von Vyosna, ihr eigenes Label zu gründen.

“Slow wear” lautet die Devise ihrer 2009 gegründeten Marke. In diesem Ausdruck steckt der vergleichsweise gemächliche aber dafür umso mehr auf Qualität und Details bedachte Herstellungsprozess. Doch auch die Zeitlosigkeit der Designs (die in möglichst langjähriger Treue zum Kleiderschrank resultieren soll) möchte die Designerin betonen.

Ein Spiel mit den Formen, wie es andere Jungdesigner betreiben, findet man bei Vyosna nicht – zumindest nicht auf den ersten Blick. Von romantischen und futuristischen Details bis hin zum Marinelook finden alle möglichen Denkansätze bei Vyosna Platz, jedoch immer fein dosiert und punktgenau plaziert.

Diese Bedachtheit brachte dem Label 2011 einen begehrten Platz in der Projekt Galerie der letzten Berlin Fashion Week ein. Spätestens jetzt darf man annehmen, dass das Label  mit seinem ganz eigenen Denkansatz so einiges richtig gemacht hat.

Bilder via vyosna.com

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen