Trends

Männer tragen Anzüge zu allen erdenklichen Anlässen – ob im Business, bei Festlichkeiten oder beim Date mit der Angebeteten. Gleich, bei welcher Gelegenheit der männliche Schickmacher zum Einsatz kommt, in erster Linie muss das gute Stück optimal sitzen. Trendbewusste Männer von heute geben sich nicht mit Kompromissen zufrieden, sondern legen Wert auf stylische Anzüge mit perfekten Maßen für jede Körperform. Zu kurz, zu weit, zu eng – das muss nicht sein.

Groß und stark: Angesagte Anzug-Looks im XXL-Format

Nicht jeder Mann ist so gebaut, dass Sakko und Anzughose schon beim ersten Reinschlüpfen passen. Der große und starke Mann, der keine Lust auf langweilige Auslaufmodelle hat, findet auf dieser Website angesagte Anzug-Looks im XXL-Format, die in neuen Trend-Designs für Aufsehen sorgen. Inzwischen bieten Labels wie Tommy Hilfiger, Joop oder Daniel Hechter eine bunte Vielfalt an Herrenanzügen in Übergrößen an, die mit perfekter Passform, Komfort und Schick überzeugen. Gleich, ob dunkelblauer Zweireiher, Smoking oder legeres Freizeit-Ensemble – der Mann von Welt findet Größensortimente von XXL bis 8XL

Der Baukasten-Anzug für den untersetzten Herrn

Nicht nur große Männer entdecken den passenden Anzug-Style, auch kleinere Zeitgenossen profitieren von höchster Schneiderkunst und modischen Designs. Optimal für den untersetzten Herrn ist der Baukasten-Anzug. Mit diesem Anzugtyp kann sich jeder eine individuelle Kombination zusammenstellen. Kleinere Männer sollten Sakkos wählen, die optisch strecken. Ideal sind Jacketts mit Zwei-Knopf-Variante und schmalen Revers. Oft haben untersetzte Männer das Problem, dass die Anzughose zu lang ist. Wer das Baukasten-System wählt, kann gezielt nach einer Einzel-Hose suchen, die farblich zum Sakko passt und sich perfekt ans Bein schmiegt. Kleinere Männer wirken größer, wenn sie auf konstrastfarbene Gürtel verzichten und eine einheitliche Silhouette schaffen.

Die richtige Anzuggröße ermitteln

Egal, ob Herren untersetzt, kräftig oder besonders groß sind – jeder Mann sollte vor dem Kauf die richtige Anzuggröße ermitteln. Zwar arbeitet jede Menge Personal in den Herrenfachabteilungen, doch Zeit ist Mangelware. Weil Männer aber nicht gleich beim Schneider einen teuren Maßanzug bestellen wollen, schreitet der clevere Trendsetter selbst zur Tat. Mit einem einfachen Maßband lässt sich die Konfektionsgröße einfach ermitteln. Ein Anzug muss auf alle körperlichen Besonderheiten zugeschnitten sein. Wer sich ein perfekt sitzendes Exemplar wünscht, muss Hals- und Brustumfang sowie den Umfang an Bund und Gesäß vermessen. Anschließend werden die Arm-und Beinlängen ermittelt. Am einfachsten lässt sich die Maßangelegenheit mit Hilfe einer zweiten Person bewerkstelligen. Sind die Maße ermittelt, lässt sich zum Beispiel im Web anhand von Größentabellen der passende Anzug bestellen.

Trendiger Schick statt Funktionalität

Viele Männer schleichen frustriert durch die City, wenn sie auf Anzugsuche gehen. Gerade Modelle für kräftige und untersetzte Männer sind schwer zu finden, allenfalls in mausgrauen Langeweile-Looks. Der modebewusste Mann will trendigen Schick statt Funktionalität. Eine gute Anlaufstelle für individuell zugeschnittene Anzüge in modischen Designs ist das Internet. Immer mehr Online-Händler spezialisieren sich auf Extra-Größen und bieten nicht nur Sortimente für starke Frauen. Männer finden Sakkos, Hemden, Anzughosen und Accessoires in erlesener Qualität und in angesagten Schnittgebungen, die den persönlichen Stil mit natürlicher Eleganz unterstreichen. Heute muss kein Mann mehr mit Anzug-Albträumen vorlieb nehmen, sondern kann seine besonderen Körpermaße effektvoll in Szene setzen.

Foto: © Viorel Sima – Fotolia.com

Tags:

1 Kommentar

  1. Am besten ist es natürlich, wenn es ein Masshemd und ein Anzug nach Mass ist. (: Am man kann ja nicht alles haben, so Masshemden sind ja schliesslich auch ziemlich teuer.

Bitte einen Kommentar hinterlassen