Trends

Die neuen Trends auf einen Blick


Das ist derzeit bei Kleidern angesagt! Farbenfroh gibt sich die Mode für den Sommer 2012, besonders von den neuen Sommerkleidern sind wir begeistert. Denn derart abwechslungsreich waren die Modelle schon lange nicht mehr!

Welche Muster und Schnitte liegen derzeit im Trend? Wir haben die wichtigsten Kleidertrends 2012 hier im Überblick:

Prints & Muster


Jetzt sind Kleider über und über mit Blumen verziert, aber auch gern mal mit Obst- und Gemüseprints versehen. Selbst die Unterwasserwelt findet sich als Modetrend  für den Sommer auf Kleidern wieder. Die Motive sorgen für gute Laune und bringen das Kleid solo bereits toll zur Geltung. Wiederbelebt wurden afrikanisch inspirierte Ethno-Motive und sogar das gute, alte Hawaii-Print! Je plakativer und das Muster ausfällt, desto dezenter sollte das restliche Outfit mit Handtasche und Schuhen ausfallen.

Neon & Blockstreifen


Streifen sind im Sommer beliebt. Während aber im vergangenen Jahr alles knallbunt miteinander kombiniert wurde, setzt sich jetzt Tri oder Two Tone in pastelligen Tönen durch. Das neue Colour Blocking wirkt modern, dennoch erinnert es an die grafischen Muster der 1960er und besitzt damit zugleich Retro-Charme. Als weiterer Trend der Saison Frühjahr/Sommer 2012 bleibt uns Neon erhalten, wobei es immer häufiger nur als Akzent zum Einsatz kommt.

Spitze & Stickereien


Mit transparenten Stoffen, vielen Lagen und aufwändigen Drapierungen entsteht ein Prinzessinnen-Look, der zwischen mädchenhaft und verführerisch schwankt. Opulenz ist also wieder erlaubt, was sich auch bei Accessoires und Schmuck zeigt. Diese Saison spielen beim Kleid schimmernde Perlen und Federn(!) eine große Rolle für festliche Anlässe. Ein Bolero aus Kaschmir, kurze Cardigans oder leichte Jacken zum Überziehen machen die Outfits auch an etwas kühleren Abenden tragbar.

Pailletten & Pastell


Feiern wir ein rauschendes Sommerfest und tragen dazu das passende Cocktailkleid! Mit goldenen Pailletten bestickte Kleider, die im geometrischen Mustermix mit Weiß und Schwarz gern ans Art Déco erinnern, sind derzeit gefragt. Außerdem sind die leicht ausgestellten Kleider im Stil der 50er wieder da. Entweder als klassisches Etuikleid – gern auch mit angeschnittenen Ärmeln- oder in adaptierter Form mit ärmellosen, kurzen Tops und daran anschließenden Tellerröcken.

„Vokuhila“ & Schößchen


Asymmetrie ist sowohl bei Röcken als auch Kleidern ein Trend des Sommers 2012. Kleider, die vorne kurz und hinten lang geschnitten sind, machen hübsche Beine und lassen selbst Plissees cool aussehen. Elegant wirken asymmetrische Sommerkleider in Maxilänge, die mittig gerafft sind oder eine Schulter frei lassen. Mit dem Schößchen gibt es eine extra Lage Stoff für die Kleider. Das zaubert weibliche Kurven, vorausgesetzt man achtet auf die Passform: Der Lageneffekt sollte knapp unterhalb der Taille schon beginnen.

Kleider: via net-a-porter.com, Motiv Model: MBFW Berlin Fashion Show Escada Sport

Tags: ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen