Trends

Mid-Century-Chic

Neben den Zwanzigern tummeln sich im Sommer 2012 auch Elemente aus den 50ies auf den Laufstegen. Eine modische Zeitreise zurück zum Mid-Century-Chic.

Zarte Soffe, pastellige Töne und nostalgische Silhouetten zaubern das Fräulein auf die Laufstege. Allen voran Miuccia Prada mit ihrer Cadillac-Collection.

Schwingende Plissé-Röcke, Oversize-Mäntel, Bowlingjacken, Twin-Sets, eckige Handtaschen, sowie großflächige Prilblumen-Prints lassen den „Liebreiz“ der Zeit wieder auferstehen.

„Ich wollte liebreizende Niedlichkeit erkunden – eine Art Tabu in der Mode“, erklärt die Designerin zu ihrer Kollektion.

Lederröcke und Bandeau-Tops brachen mit der Niedlichkeit und brachten den Sex-Appeal in die Kollektion mit ein. Das Gesamtbild der Entwürfe zeigte sich weder zu niedlich noch zu tough, sondern offenbarte eine gute Mischung aus Fifties Flair und der Realität 2012.

Neben Prada zeigten auch Dior und Rochas Elemente aus den 50er Jahren. Dabei blickten sie nicht so sehr auf Amerika wie Miuccia Prada, sondern legten ihren Schwerpunkt auf Paris und den Großmeister der Haute Couture Christian Dior. So erinnern die Sommerlooks von Marco Zanini für Rochas mit weitschwingenden Tellerröcken und einer sehr femininen Silhouette stark an die Ära des New Look.

Noch viele weitere Designer wie beispielsweise Raf Simons für Jil Sander interpretierten das Jahrzehnt neu. Im Gesamtbild betrachtet sticht dabei vor allem eine neue Weiblichkeit hervor. Feminin, elegant und teilweise „liebreizend“ zeigt sich die Frau im Sommer 2012.

Tags: , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen