Trends

Junges Design Made in India

Noch so ein vorbergenes Schmuckstück, das Simone während der Berlin Fashion Week entdeckt hat. Bei der Capsule-Show in der Alten Münze stellte die indischstämmige Designerin Payal Luthra zum ersten Mal ihre großartigen Schals in Europa aus.

Einfach vom Design, atemberaubend in der Qualität. Das Geheimnis der Brand liegt in der erlesenen Materialwahl.

Payal Luthra bloß als indische Designerin abzustempeln wäre nicht mal die halbe Miete. Sie ist Absolventin der Harvard Graduate School of Design und versteht es somit ziemlich gut, in ihren Designs einen Spagat zwischen Ost und West zu schlagen. Deswegen lebt sie sowohl in New York City als auch in Delhi.

Kühles, westliches Design auf der einen, indisches Kleiderhandwerk auf der anderen Seite. Für ihre Schals verwendet die Designerin Wolle ganz spezieller Kaschmirziegen aus der inneren Mongolei. Weil es dort in den Winternächten bis zu 40 Grad unter Null hat, entwickelten diese Kaschmirziegen eine eigene Art von wärmenden Winterpelz, der im Frühling von den Tieren einfach heruntergekämmt wird.

Diese Kaschmirwolle wird dann unter anderem in Nordindien weiterverarbeitet. Wer schon mal echtes Kaschmirgewebe anfassen durfte, weiß, der Umweg in Sachen Verarbeitung lohnt sich!

via payalluthra.com

 

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen