Trends

Afrika Sehnsucht

Auch diese Saison zeigt sich mustergültig. Nach floralen und geometrischen Prints 2011 stechen im Sommer 2012 vor allem die Ethno Muster hervor.

Die exotischen Looks mit folkloristischen  Anmutungen, tierischen Vorbildern und handwerklichen Kunstgriffen rufen Fernweh hervor.  Kein Zufall, denn viele Designer ließen sich diese Saison von fremden Völkern, exotischen Ländern und den Meisterleistungen der Handwerkskunst inspirieren.

So griff Alberta Ferretti in ihrer Kollektion Zulu Motive auf, A.F. Vandervorst orientierte sich am Kleidungsstil kenianischer Stämme und Christophe Lemaire inspirierte für Hermès der Sonnenuntergang in der Steppe. Auch die Looks von Christopher Bailey für Burberry und Roberto Cavalli erinnern an fremde Länder.

Dabei tauchen neben den neuen Mustern auch alte bekannte tierische Prints wieder auf. Leo-, Zebra- und Tiger-Muster zaubern die afrikanische Tierwelt in die Kollektionen.

Auch die Farb-Pallette orientiert sich am Afrika-Fieber. Von Zinnoberrot bis Papaya dominieren vor allem warme Farben die Muster.

Der Sommer 2012 zeigt sich mit seinen Mustern exotisch, warm und mit dem gewissen Fernweh-Faktor.

Bilder via style.com

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen