Trends

Kleider mit Schößchen

Schößchen – ein niedliches Wort mit ziemlich großer Wirkung. Formlose “Hängerchen”-Kleider in der Art eines Krankenhaus-Hemdes sind schon lange vorbei.

Die weibliche Figur darf nämlich wieder gerne betont werden. Peplum-Dresses sind unter den aktuellen Trends für Sommerkleider nicht mehr wegzudenken und deswegen dafür die erste Anlaufstelle.

Trend: Klassisch ohne Träger

dunkelblaues Bustierkleid von Marc by Marc Jacobs, gesehen bei Stylebop.com, € 430,-

Schößchen-Kleider ohne Träger sind wie ein Schuss Rum in den Kaffee: Für manche einfach zuviel des Guten. Klar, eine gehörige Portion Sexappeal lässt sich bei den klassischen Schößchenkleidern nicht wegreden. Dunkle Farben wie nachtblau oder schwarz gehören dabei ebenso dazu, wie ein betontes Dekolleté. Spätestens jetzt sollte klar sein: Diese Art des Schößchenkleides ist nichts für den Alltag. Beim Weggehen ist es aber auf jeden Fall ein Hingucker.

Trend: Sommerlich

nudefarbenes Kleid mit Schößchen von Sandro, gesehen bei net-a-porter.com, € 185,-

Wer sich nicht gerne mit irgendwelchen Femme-Fatale-Klischees herumschlägt, auf den neuen Trend aber nicht verzichten will, schaut sich einfach unter den légèren Varianten um. Der Ausschnitt ist bei den sommerlichen Peplum-Modellen im Vergleich zu den klassischen Kleider recht hochgeschnitten, die Stoffe erstrahlen in pastelligen bis krachenden Farben. Sonntagsbrunch, Eis essen gehen, Bummel durch die Stadt – die sommerlichen Schößchen-Kleider machen sich vor allem tagsüber gut.

 

Tags:

1 Kommentar

  1. Ich bin total verrueckt auf den Peplum Look, so toll mit einem pencil skirt und ich sahe es ueberall in New York und habe mir dort auch eines gekauft, toll und die Komplimente fallen sogar von Fremden.

Bitte einen Kommentar hinterlassen