Trends

Junges Design Made in Austria

Mix & Match. Looks wie aus einem Guss sind cool, aber mir persönlich oft ein wenig zu glatt. Das österreichische Label Meshit hält nichts von solcher Konformbügelei und wirft alle möglichen Materialien, Formen und Richtungen der derzeitigen Streetstyles ineinander.

Das Resultat ist ein lässig-urbaner Stil, der nicht für die ganz harten Tarzans/Janes des Großsstadtdschungels gedacht ist.

Meshit besteht aus Ida Steixner und Lena Krampf, die Meshit 2009 gründeten. Beide absolvierten die Modeschule Hetzendorf, jedoch – und das ist der Clou bei den beiden – mit unterschiedlichen Abschlüssen. Während sich Ida auf Modedesign konzentrierte, legte Lena den Fokus vor allem auf die Entwicklung und Verarbeitung von Lederaccessoires (insbesondere Schuhe).

Ein gutes Team also. Dass in Meshits Kollektionen Fachkenntnis aus zwei Bereichen einfließt, merkt man deutlich an den witzigen, verspielten bis angenehm anarchistischen Kollektionsdetails. Mein Favorit: Der fransige Lederrucksack.

Irgendwo zwischen Obey, Wood Wood, Adam Kimmel und Opening Ceremony würde ich den Stil der Marke verorten. Trotzdem: Meshit bleibt ziemlich eigenständig… und nicht umsonst wurde Meshit im Sommer 2011 neben 9 anderen Designern von TOPSHOP in die „emerge“-Auswahl aufgenommen!

via meshit.at

Tags:

1 Kommentar

  1. I am regular visitor, how are you everybody? This article posted at this web site is actually nice.

    Marko

Bitte einen Kommentar hinterlassen