Trends

Kleider & Accessoires für Prinzessinnen

Obwohl die Kindheit meist schon einige Jahre zurückliegt, ziehen filmische Neuinterpretationen von Märchen und Sagen regelmäßig wieder ein zum größten Teil erwachsenes Publikum in die Kinos. Man denke dabei an den Kassenschlager “Alice im Wunderland” von Tim Burton oder aktuell an “Spieglein, Spieglein” mit Julia Roberts.

Film vorbei, raus aus dem Kino, Schluss mit märchenhafter Träumerei? Falsch! Zumindest in Sachen Mode muss man nicht auf Märchenstoffe verzichten. Die Modetrends im Frühling 2012 beweisen das sehr gut.

Das roséfarbene Spitzenkleid von Erdem ist – wenn dieser Ausdruck überhaupt existiert – klassisch märchenhaft. Tüll, Altrosa, florale Muster – muss ich mehr sagen?

Roberto Cavalli steht nicht nur für feurige Mode, sondern hat auch eine romantische Seite, zu sehen in der Halskette mit Anhänger.

Zugegeben, Polyester ist nicht der märchenhafteste aller Stoffe. Doch Marc Jacobs weiß ihn in dem türkisen Tüllkleid mit Lochstickerei perfekt einzusetzen.

Das blaue Kleid von McQ Alexander McQueen erinnert an Alice im Wunderland. Hingucker ist vor allem der schwarze Chiffon-Saum.

Ein wenig finster doch ebenso verträumt – die viktorianisch anmutende Kette von Bottega Veneta passt vor allem zu geheimnisvollen Gemütern.

Leider sind die Steine auf den violetten Samtschuhen von Mulberry keine Edelsteine, doch das tut dem verträumten Look keinen Abbruch.

Die Pailletten-Pumps von Miu Miu sind zwar nicht aus Glas, aber mindestens genauso märchenhaft wie das Original bei Aschenputtel.

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen