Trends

Von sündig bis züchtig

Kragen ist nicht gleich Kragen. Kein Details rutscht diese Saison so sehr in den Vordergrund wie der Ausschnitt. Von Bubi bis Schleife, von Zimmermädchen bis Gouvernante, von sexy bis romantischTrendwatch Kragendetails.

Sexy: Sexy interpretierten den sonst so züchtigen Kragen beispielsweise Marken wie Emilio Pucci, Antonio Marras oder auch Louis Vuitton. Gelungen ist ihnen der Sprung von züchtig zu sexy durch Cut-Outs bzw. transparente Elemente.

 

Züchtig: Hochgeschlossen ganz im Gouvernanten-Look zeigt Moschino oder auch Jason Wu die kleine schwarze Schleife. Louis Vuitton setzt auf den Zimmermädchen-Look. Hochgeschlossen wirken diese Kragenformen sehr streng und erinnern an Uniformen.

 

Verspielt: Aber auch zuckersüß und romantisch können die neuen Krägen eingesetzt werden. Das beste Beispiel Rena Lange, Miu Miu oder auch Louis Vuitton. Kombiniert mit verspielten Stoffen oder überdimensioniert wirken die Krägen eher kindlich, verspielt.

 

Fazit: Kragen ist nicht gleich Kragen. Je nach Kombination zeigt er sich mal sexy, verspielt oder züchtig. Allerdings ist er diese Saison kaum von den Laufstegen wegzudenken. Besonders Kombination in Schwarz/Weiß sind diesen Herbst/Winter Trend.

Bilder via blackhair, aizakbuyondo, welovemodels, allaboutmodels

Tags: Dsquared2, , Jason Wu, Louis Vuitton, Miu Miu, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen