Trends

Jacken und Westen für den Übergang

Römersandalen, Shorts, Tunikas, Jeanshemdchen. Wichtige Elemente für ein Sommeroutfit. Doch bis Temperaturen dafür auch stimmen, braucht es sinn- und stilvolle Übergangskleidung.

Jacken, Mäntel, Westen – wir zeigen euch Leichtes zum Drüberziehen für die “In-between-Season”.

Der sandfarbene Mantel von Asos ist vor allem für die lockeren Geschmäcker, ähnlich wie der Tiger-Print Kimono von Topshop. Der dezente Farbton lässt sich leicht kombinieren, trotz auffälligem Print.


Wer es ein wenig kürzer mag, ist mit der Jeans-Jacke von Cheap Monday oder der Lederjacke von Arden B. gut beraten. Trotz der Kürze dürften die beiden Modelle wechselhaftes Frühlingswetter gut aushalten.


Die Jacke von Dolce Vita reizt mit lockerem Schnitt und interessantem Stoff. Wirklich dick eingepackt ist man mit dieser Jacke nicht, dafür ist sie umso passender für laue Nächte in der Stadt.


Zu guter Letzt noch zwei etwas ausgefallenere Modelle: Puffärmel in Knallblau von Lipsy London und Folklore von Marc by Marc Jacobs.



Damit ist man auch für jede Wetterlaune gewappnet.

via nymag, cosmopolitan, newyork.timeout

Tags: ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen