Trends

Revival der Polka-Dots

Punktgenau. Klar sind sind sie nicht revolutionär und neu, aber sie kommen definitiv wieder: Die Polka Dots. Waren letztes Jahr enge Streifen á la Jean Paul Gaultier der Garant für ein interessantes Outfit, hält nun der gleichmäßige Punktrythmus Einzug in die Herbst Modetrends 2011.

Marc Jacobs und Stella McCartney zeigten in ihren aktuellen Herbst-Kollektionen, wie das bekannte Muster den Glanz des Neuen erhält. Wir haben uns selbst mal auf die Pirsch nach tollen Klamotten gemacht, die das Muster witzig umsetzen.

Beige bildet die zurückhaltende Grundlage für das Top von Agent Provocateur. Auch das süße Punktmuster schlägt keine heftigen Kontraste auf. Dafür ist der Schnitt ziemlich sexy. Zusammen mit einem Bleistiftrock und Korsagengürtel ist der zurückgelehnte Sexappeal perfekt. (via net-a-porter)

Ein wenig erinnert das Farbkonzept des Rocks von Marc Jacobs an die 60er. Die strenge Form und das Strickmaterial erzeugen eine ganz andere Wirkung. Das Punktmuster ist außerdem auf die Vorderseite eingefasst, damit entsteht nicht das herkömmliche Polda-Dot-Gefühl. (via net-a-porter)

Blüten und Polka-Dots, süßlicher gehts eigentlich kaum. Das Kleid von Nina Ricci hat mit seinen langen Ärmeln einen biederen Touch. Kombiniert mit den richtigen Accessoires und einem edlen Blazer oder Jacke ist es genau das richtige für verspielte Kulturfetischisten. (via mytheresa)

Na gut, objektiv gesehen kann man das Muster des Rocks von Miu Miu nicht als Polka-Dots bezeichnen. Viel mehr ist es eine witzige Weiterentwicklung des bekannten Musters im aktuellen Maxirock-Stil. (via mytheresa.com)

Tags: , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen