Trends

Von Zick Zack bis Raute

Geometrische Formen und Zeichen tummeln sich diese Saison nicht nur auf Schultafeln, sondern auch und im Besonderen auf der neuen Wintermode. Genauer gesagt auf den Pullovern. Von Zick Zack bis Dreieck der Winter wird grafisch.

Inspiriert von der Fotografin Louise Dahl-Wolfe und dem Art-Déco Künstler Jacques Adnet kreierte Raf Simons für Jil Sander Skimode mit Retro-Flair. Besonders herausstechend waren dabei die Pullover. Bunte Kreise, Zacken oder Bögen tummeln sich auf schwarzer Wolle.

Sowohl in der Winterkollektion als auch in der aktuellen Sommerkollektion verbindet Pringle of Scotland Grafik und Pullover. Während Claire W. Keller im Winter noch auf Kreise und Zick Zack setzte, zeigt Alistair Carr für Frühjahr/Sommer bunte Stäbchen.

Aber auch Labels wie Céline oder Chloé springen auf den Zug auf und zeigen Pullover in geometrischen Formen.

Styling-Tipp: Am besten zu den Mustern und Formen kombiniert man schlichte Hosen und minimalistische Accessoires.

Man sieht also, dass diesen Winter kaum ein Weg an der Geometrie vorbeiführt.

Bilder via stylebop, jezzicascloset

Tags: , Céline, Chloé, , , Jil Sander, Pringle of Scotland, , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen