Trends

Neuer Trend mit altbekannten Mustern

Neue Muster braucht das Land! Folklore hat an sich in der Mode nicht allzu viel zu schaffen, ist aber detrzeit wieder ganz heiße Inspirationsquelle für tolle Prints.

Doch auch im Bereich Schnitte macht Folklore von sich reden. Diesen Trend hab ich mir mal näher angesehen.

Trend: Folklore beim Print


Sweater von Stella McCartney, gesehen bei matchesfashion.com für € 642,-

Egal ob als klassisch-volkstümliche Variante oder als aktuelle Modeinkarnation: Folklore-Prints sind fast immer recht farbenfroh und kleinteilig. Also Vorsicht: Subtile Outfitwahl is’ nicht, Folklore-Prints stechen meist ziemlich heraus. Doch das kann man sich als Vorteil herausarbeiten. Folklore-Prints verleihen dem Outfit einen Hauch Hippness, perfekt also für die Kombi mit ein paar unauffälligeren Basics und überhaupt goldrichtig für einen farbenfrohen Sommer.

Trend: Folklore beim Schnitt


Kleid von Diane von Furstenberg, gesehen bei matchesfashion.com für € 419,-

Weniger hip, als bodenständig und unaufgeregt zeigt sich der Folklore-Trend in den Schnitten. Diese orientieren sich, wie der Name bereits verrät, an volkstümlichen Trachten und Kleidung. Klar, dass dabei nicht die freizügigsten Schnitte herauskommen. Böse Zungen würden sie sogar als bieder bezeichnen. Ich finde jedoch, dass Folklore-Schnittformen sympathischen Minimalismus mit ein wenig Schrulligkeit perfekt verbinden.

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen