Trends

Junges Design Made in Italy

Wer diese Woche bei Junges Design auf lockerleichte, blumige gehofft hat, den muss ich leider enttäuschen. Das italienische Youngster-Label Fabric Division nimmt das Thema Mode nämlich sehr ernst.

Modische Identität zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit… Ein heftiges Thema, das Fabric Division jedoch interessant umzusetzen weiß.

Im August 2009 wagten Linda Crivellari und Enrico Assirelli den Schritt zur Selbstständigkeit und gründeten ihr eigenes Label namens Fabric Division. Während Linda im Bereich Modedesign graduierte, machte Enrico seinen Abschluss im Bereich Industriedesign.

Es ist also kein Zufall, dass die ästhetische Gewichtung von Fabric Division (wie der Name schon verrät) zu großen Teilen auf dem materiellen Aspekt der Stoffe liegt. In der aktuellen Sommerkollektion sind die Stoffe leicht und Schlicht, die Schnitte jedoch in höchstem Maße architektonisch und reflektiert.

Sommer ohne Blumenprints? Fabric Division stößt mit seiner Designs den Betrachter vielleicht im ersten Moment ein wenig vor den Kopf. Doch wer sich darauf einlässt, wird eine komplett neue Sprache von Modedesign entdecken.

via fabricdivision.com

 

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen