Trends

Junges Design Made in Austria

Auf der Suche nach jungen Talenten verlassen wir Deutschland für einen kurzen Moment und machen einen Abstecher nach Österreich.

Dort hat das Label Callisti seine Wurzeln, das vor allem durch einen stilsicheren und luxuriösen Look brilliert.

Soviel Selbstsicherheit wünscht man doch jedem jungen Modelabel.

2007 legte Designerin und Labelgründerin Martina Müller mit ihrem Label Callisti und dazugehörigem Shop in Wien los. Der Bekanntheitsgrad von Callisti ging bereits zu diesem Zeitpunkt schnell noch oben.

So konnte die Designerin zwei Jahre später  neben der Prêt-à-porter auch eine neue Luxury-Couture-Line anbieten.

Seitdem folgten Engagements bei der Vienna Fashion Week, LuxuryPLEASE und Berlin Fashion Week. Ihr Platz in der deutschsprachigen Modeszene dürfte somit wohl als gesichert gelten.

Die aktuelle Herbstkollektion von Callisti trägt den Titel “Future Minimalism”.

Der Name ist Programm. Mit einfachen aber starken Schnitten betonen die einzelnen Kollektionsstücke die weibliche Form, weisen jedoch auch ausgesprochen futuristische Details auf (z.B. in der Form der Schultern).

Die Mischung machts. Callisti (neugriechisch für “für die Schöne”) beweist Wandelbarkeit, bleibt seiner luxuriösen Grundtendenz jedoch stets treu.

Bilder via Callisti

Tags: , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen