Trends

Wir lieben den Sommer, doch bei Höchsttemperaturen wandelt sich der Dresscode von kreativ eindeutig in Richtung atmungsaktiv.

Toller Lagenlook und lässige Jacken bleiben damit dem Herbst- und Winterwetter vorbehalten.

Auf die Gefahr hin, dass uns nun alle Sonnenanbeter verfluchen: Wir haben bereits jetzt einen Blick auf die neuesten Blauer Daunenjacken geworfen – und wir wünschen uns Nieselregen und Windböen herbei.

Naja, zumindest vom modischen Standpunkt aus gesehen.

In der vergangenen Saison hatte Blauer sich auf die Wurzeln des Unternehmens -die Ausstattung von US-Sicherheitsdiensten- besinnt. Als Reminiszenz waren kurze Jackenformen mit Stehkragen samt berühmten Logo in Abzeichenform zu sehen.

Was ist nun für Herbst/Winter 2010/11 angesagt?

Mit der aktuellen Kollektion “Fall/Winter two thousand ten eleven” kehrt bei Blauer der Parka mit Kapuze und extralangen Bündchen sowohl für Damen als auch Herren zurück.

Bewährt bleibt hingegen das Innenfutter:

Wahlweise sorgt Webpelz oder hochwertige Gänsedaunen für wohlige Wärme, selbst bei bis zu minus 30 Grad Celsius!

Die ausgeklügelte Kombi aus Materialien macht die Modelle darüber hinaus winddicht, regenabweisend und superleicht.

Die Optik kommt trotz dieser “Skijacken-Qualitäten” nicht zu kurz: Der körpernahe Schnitt, breite Taillengürtel und verschiedene, gedeckte Farben verleihen den Jacken und Mäntel von Blauer eine stylishe Note.

Unser Kleiderschrank ist schon mal gegen Frost und Kälte bestückt. Soll schließlich niemand behaupten, dass wir nicht vorausschauend einkaufen…

Tags: Blauer,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen