Trends

Junges Design Made in Germany

So einfach wie der Name, so fokussiert die Mode.

Das Junglabel der Woche mit dem ästhetischen Namen bergnerschmidt stemmt sich gegen das flirrende Einerlei der Modeaccessoires und befiehlt zum Durchatmen.

Das Resultat? Wunderschöne Accessoires, die auch vor schweren Baustoffen nicht halt machen.

Wenn es um Accessoires geht, ist es nicht nur Eleganz, die den Accessoires-Designern die Miete zahlt. Der modische Geist der Jetztzeit verlangt nach einem gehörigen Schuss Ironie für den Schmuck, die den Stücken eine unwiderstehliche Zufälligkeit verpasst.

Lily Bergner und Elisabeth Schmidt, so die Namen der beiden Labelgründerinnen, wissen zum Glück ganz genau, wie man mit Eleganz und Ironie hantieren muss, ohne zu übertreiben.

Mit ihrer ausgezeichneten Diplomkollektion, die sie am Ende ihres Studiums an der Berliner HTW anfertigten, legten sie den Grundstein für ihre weitere Karriere und machten sich 2009 damit selbstständig. Konzentration auf das Wesentliche, aber auch eine Menge Experimentierfreude (immerhin besteht ihr Schmuck aus Beton), prägt seitdem die Arbeit der beiden.

Beeindruckend, wie unglaublich filigran Beton wirken kann.

Bilder via bergnerschmidt

Tags: Accessoires, , , , Schmuck

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen