Trends

Luxus als Modetrend 2013

Üppige Applikationen, Goldstickereien und ausladende Silhouetten – Die Designer haben die Opulenz des Barock für sich entdeckt. Zu viel geht bei diesem Trend nicht. Der Winter 2013 klotzt und protzt somit zumindest modetechnisch. Ein Ausblick auf die kommende Saison und ihre Reichtümer.

Dolce & Gabbana

Schwarzer Samt und Seide bestickt mit goldenen Ornamenten bilden die Basis der Kollektion von Dolce & Gabbana. Kombiniert mit üppigen Accessoires wie Chandeliers, Ketten und Haarreifen ist die Kollektion des italienischen Labels an Opulenz kaum zu überbieten. Enge Korsagen und figurbetonte Kleider ließen auch den Dolce & Gabbana typischen Sex-Appeal nicht vermissen. Insgesamt zeigt sich die Kollektion sinnlich, königlich und ausladend ganz nach italienischer Manier in barocker Grandezza.

Aquilano. Rimondi

Auch Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi wanderten mit ihrer Herbst-/Winterkollektion 2012/2013 auf königlichen Pfaden. Kreuzwappen-Prints, hohe Stehkrägen und Glitzerapplikationen erinnerten an Ruhm und Macht längst vergangener Zeiten. Edelste Stoffe wie Brokat oder Samt rundeten dabei das Gesamtbild der Kollektion ab.

Balmain

Olivier Rousteing, Chefdesigner von Balmain, interpretiert in seiner Herbst-/Winterkollektion 2012/2013 königliche Gewänder neu. Perlenstickereien treffen dabei auf die für Balmain charakteristischen, kantigen Silhouetten. Feinste Stoffe wie Brokat und Samt, Goldapplikationen und ornamentale Muster verleihen den Entwürfen dabei eine edle Note.

Bilder Collagen via style.com

Tags: , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen