Trends

Stil im Schlagabtausch


Ist größer beim Schmuck auch gleich schöner? “Statement necklaces” sind reich verzierte Colliers und Halsketten, deren Design zwischen Kitsch, Kampf und Klunker liegt. Simone und Jonas sind uneinig, ob der Trend glamourös oder geschmacklos ist:

LOVE


Statement-Halskette “Confetti” von Marni, gesehen bei net-a-porter.com, € 300,-

Simone: Ich verrate euch einen simplen wie genialen Modetrick. An Tagen, an denen sich euer alltägliches Outfit zu brav, zu gewohnt anfühlt oder ihr einfach ein Detail vermisst, tragt ihr ab sofort eine Statement-Halskette. Ich garantiere, die positive Wirkung stellt sich sofort ein!

Welches andere Accessoire verwandelt selbst ein weißes T-Shirt in einen Hingucker? Dieses Funkeln ruft „Sieh.mich.an!“ und lässt sich mit nichts vergleichen. Dieser Schmuck verleiht drögen Basics zum überschaubaren Preis viel Glanz.

Ein Statement sollte von Durchsetzungskraft und Persönlichkeit zeugen, ob ich es nun in Worten formuliere oder mir symbolisch um den Hals hänge. Daher muss für mich dieser Schmuck glitzern, als gäbe es weder Sorgen noch Stil-Polizei.

Aktuell begeistern mich die „gefährlichen“ Schmuckstücke, die von Steampunk und Tribal inspiriert sind, am meisten. Ich komme mit den Metallspitzen und scharfen Kanten aggressiv rüber? Macht euch mal nicht in die Hose, ihr schmuck- wie freudlose Verfechter der klassischen Juweliersinnung.

Dezenter Akzent? Wenn ich richtig auf den Putz hauen will, brauche ich eben keine dezenten Accessoires, dann will ich die volle Dosis an Klunker und Klimmbimm. Statement-Halskette, shine on!

HATE


Statement-Halskette “Gold Spike” Anton Heunis, gesehen bei my-wardrobe.com, € 321,-

Jonas: Jetzt wird’s sportlich! Vergesst eure Sit-Ups, Joggingläufe, Bauch-Beine-Po-Kurse… Euer Training solltet ihr ab sofort lieber in eure Nackenmuskeln stecken, wenn ihr auch weiterhin den neuesten Modetrends treu bleiben wollt.

Ich rede natürlich von den Statement-Halsketten. Schon mal gesehen? Ja? Und auch schon mal getragen? Nein? Ihr wisst gar nicht, was auf euch zukommt. Diese toughen Dinger haben leider jeglichen Anschein eines herkömmlichen Accessoires verloren. Statement-Halsketten unterstreichen nämlich nicht das Outfit als Akzent, sondern drängen sich forsch in den Vordergrund und schreien förmlich: Heute den Nacken der Damen, morgen die Weltherrschaft!

Wer weiß, vielleicht gehen die Halsketten ebenso wie die Schlagring-Clutches von Alexander McQueen demnächst ins Waffenregister mit ein. Nicht nur weil man mit den Halsketten bestimmt eine ganze Motorradgang verprügeln könnte, sondern auch weil der sträflich übertriebene Pomp der Statement-Halsketten ganze Nationen in blutige Revolutionen und Bürgerkriege treiben könnte.

Na gut, vielleicht ist das ein wenig übertrieben. Doch ihr müsst zugeben, diese unverschämte Zurschaustellung finanzieller Sicherheit und der Absenz jeglicher Stilsicherheit birgt doch ein wenig Aggressionspotential.

Ja, manchmal macht die Entwicklung der Mode ein wenig traurig. Must-Have, It-Bag, Key-Piece und nun auch Statement-Halskette: König Stil hat anscheinend ausgedient und muss Platz machen für die garstige Gräfin Statussymbol. Ohje.

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen