Trends

Stil im Schlagabtausch


Wiederkehrender Trend mit Pünktchen auf Kleidung, Schuhen und Accessoires. Simone und Jonas fragen sich, ob Polka Dots als Muster ein modischer Evergreen sind oder ob es Punktabzug für Einfallslosigkeit dafür gibt?

LOVE

Simone: Anna Sui, Stella McCartney und Marc Jacobs sind bekennende Polka-Dot-Fans und bei derart guter Gesellschaft schließe ich mich ihrer Meinung an. Ich liebe das kreisrunde Muster, weil es so niedlich und unglaublich wandelbar ist!

Ein Polka-Dot-Top mit figurbetonter Hose und Ballerinas bringt uns im Sommer sofort ein Gefühl von Cote d’Azure, oder war’s doch Capri? Ach, ihr wisst, worauf ich mit diesem Retro-Vergleich hinaus will. Das Motiv ist wie Querstreifen seit Jahrzehnten ein Evergreen, an dem man sich nie satt sieht.

Wer die Pünktchen als Bandeaukleid mit hohen Hacken trägt oder sich für Pünktchenshorts zu Stoffschuhen entscheidet, wird merken, wie aufregend das süße Muster wird. Ton-in-Ton mit einem(!) anderen Print wirken die Punkte cool. Untereinander in diverser Größe kombiniert, muss ich an das Sonntagskleid meiner Mama aus den 80ern denken.

Am schönsten finde ich diese Saison schwarze Pünktchen auf Weiß. Der obligatorische Vergleich mit „101 Dalmatiner“ kommt auf? Pfff… Wer so denkt, sieht bei Pink auch Paulchen Panther vor sich und zieht bei blauer Kleidung eine Parallele zu den Schlümpfen. Ich lade alle ein und gründe meine eigene Modehauptstadt Punkthausen! Punkt. Aus.

HATE

Jonas:

via shopstyle.de

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen