Trends

Die Highlights im Überblick

Zwischen Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer kommt bekanntlich -zumindest in der Modewelt- die Resort- oder Cruise Kollektion. Unsere Highlights der Cruise Collections 2012.

Chanel: Bei seiner Präsentation für die Chanel Cruise Kollektion 2012 zeigte Karl Lagerfeld alles und doch nichts. Will heißen, dass die Bandbreite seiner Modelle und Designs so weit gefächert war, dass ein roter Faden kaum sichtbar wurde. Trotzdem gab es wie immer einige Kollektionsstücke, welche besonders ins Auge fielen.

Vor allem die Farbigkeit fiel auf. So zeigte Lagerfeld zarte Gelb- und Fliedertöne, sowie harte Schwarz/Weiß Kontraste. Die Silhouetten blieben am Körper. Besonderes Highlight waren die Applikationen aus echten Schmuckstücken, wie Perlen, die Kostüme, Kleider und Röcke zierten.

Oscar de la Renta: Inspiriert vom französischen Kubismus des Pablo Picasso, Juan Gris oder Georges Braque ging Oscar de la Renta in seiner Resort Kollektion 2012 ungewöhnliche Wege.

Patchwork, Stickereien, Musterspiele gemixt mit spanischen Einflüssen zeichnete die Oscar de la Renta Kollektion aus. Trotz allem fehlte aber nicht die typische feminine Eleganz. Ganz unter dem Motto französischer Kubismus meets spanische Flamencotänzerin zeigte Oscar de la Renta seine Zwischenkollektion.

Bottega Veneta: Thomas Maier kombinierte für Bottega Veneta Gegensätze. So trifft neutrales Beige auf sattes Pink, zarter Chiffon auf grobes Leder und klare Linien auf einen weichen Rahmen. Die Resort Kollektion von Bottega Veneta zeigt sich vielseitig.

Egal ob Bottega Veneta, Chanel oder auch Oscar de la Renta die Resort Kollektionen 2012 verdienen einen weit besseren Ruf als nur Zwischenkollektion zu sein.

Bilder via tom and lorenzo, scatterfashion, thefashionpa, sunrainey

 

 

 

Tags: Bottega Veneta, Chanel, , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen