TrendsDesigner

MICHALSKY StyleNite Januar 2011

Futuristisches Highlight, exklusives Interview. Michael Michalsky veranstaltet zum dritten Mal die “StyleNite” und mehr als 1.200 geladene Gäste finden sich im Tempodrom in Berlin-Kreuzberg ein.

Der Soundcheck läuft, Assistenten überprüfen alle Outfits nochmals und die Models werden gerade gestylt. Inmitten der letzten Vorbereitungen traf We-love-Brands Michael Michalsky backstage zum Interview und sprach mit ihm über seine Entwürfe und den Modestandort Berlin.

Wovon ist die aktuelle Kollektion “Urban Nomads” inspiriert?
Die Menschen müssen sich heute in einer schnelllebigen Welt zurecht finden. Ich sehe das auch an meinem Freundeskreis – viele sind nicht mehr ausschließlich in Berlin zuhause, sondern arbeiten und leben in anderen Städten. Alles ist auf Flexibilität ausgerichtet. Frauen sind verstärkt berufstätig, machen Karriere und wollen gleichzeitig ihre nächsten Netzwerke wie Familie und Freunde nicht vernachlässigen.

Die Show hat sich zum Highlight der Fashionweek Berlin gemausert und wird mit Spannung von Promis und Presse erwartet. Doch der Mode nicht genug: Gleichzeitig wird der Disneyfilm Tron:Legacy seine Deutschlandpremiere auf der „Michalsky StyleNite“ feiern.

Woher kommt der Bezug zu Disneys Tron:Legacy?
Es hat mich irrsinnig gefreut, dass Disney auf der Michalsky StyleNite die 3D-Neuauflage dieses legendären Films vorstellt und mit uns Deutschlandpremiere feiert. Tron ist einfach DER Kultfilm, der mich bereits in den 80ern umgehauen hat. Dieser spektakuläre Wechsel in die Virtualtität, um fürs Gute zu kämpfen. Menschlichkeit inmitten einer digitalen Welt, das ist heute aktueller denn je – Liebe, darum geht es letztlich immer! So gesehen will ich mit MICHALSKY diese Liebe vor einem technischen Hintergrund transportieren: “Urban Nomads” ist eine tragbare Kollektion, die futuristische Elemente beinhaltet und für unsere modernen Netzwerke steht.

Den dunklen Laufsteg erhellt nur ein beleuchtetes Tor, auf dieser futuristisch-minimalistischen Bühne wird gleich die 80er-Synthieband Alphaville mit ihren Hits „Big in Japan“ und „Forever Young“ das modische Spektakel eröffnen.

Interessant, dass Futurismus und Technikaffinität einfließen… andere sehen nämlich den “neuen Konservatismus” in der Mode – zu bieder für Michalsky?
Ach, bieder.. das ist ein sehr subjektiver Eindruck. Da fällt mir das “Bio-Biedermeier” im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ein – die einen halten diese trend- und gleichzeitig konsumbewussten Leute für einen Ausdruck langweiliger Bürgerlichkeit, die anderen sehen darin eine neue, alternative Lebensweise. Zukunft und Rückbesinnung schließen sich nicht aus. Ich hinterfrage, inwieweit bisherige Grundwerte in einer sich verändernden Welt noch Bestand haben.

Was sind zentrale Elemente Ihrer neuesten Kollektion?
Es dreht sich um “Maximal Minimalism”. Ich habe diesmal viel Camel, Grau und Purple als Akzent verwendet, reduziert geometrische Schnitte und ein ungewöhnlicher Mix an Materialien, dazu neue säulenartige Silhouetten, die “Column Shape” – MICHALSKY steht als Label jetzt dort, wo ich es schon immer gesehen habe. Erneut habe ich charakteristische Elemente der Sportswear aufgenommen, so trifft graues Jersey auf schwarzes Leder. Zarte Seide erhält durch Camouflage-Print einen völlig neuen Ausdruck.

Was entgegnet Michalsky der Diskussion, dass die Fashionweek Berlin nicht mit Paris mithalten kann?
Ehrlich gesagt gebe ich darauf überhaupt nichts. Diese Debatte ist doch längst überstanden, wenn das auch noch nicht bei allen angekommen ist! Berlin muss, nein, soll gar nicht mit Paris oder Mailand mithalten. Natürlich gibt es dort tolle Shows, aber für mich umfasst Mode eben nicht nur Haute Couture. Bei MICHALSKY haben wir einen viel weiteren Begriff von Fashion. Und Berlin macht sich als Stadt mit vielen interessanten Showrooms und unkonventionellen Events einen eigenen Namen.

Wir danken Michael Michalsky für den Blick hinter die Kulissen und das Interview!

Nach der Show folgte die Installation und Präsentation der MICHALSKY Eyewear, die neben Sonnenbrillen nun auch Korrekturbrillen umfasst.

Tags: , , Michalsky,

1 Kommentar

  1. War auf jeden Fall eine super Show! Ich hoffe Du hattest noch viel Spaß bei Tron:)
    Viele Grüße,Evelyn

Bitte einen Kommentar hinterlassen