Trends

Hollywood goes Berlin. Am dritten Tag der Berlin Fashion Week 2011 zog es die Stars in die Front Row von Hugo. Neben Supermodel Karolina Kurkova, die auf dem Laufsteg glänzte, gaben sich unter anderen auch Schauspieler Hayden Christensen, Chloë Sevigny und Tilda Swinton die Ehre. Damit hatte die Hugo Boss Show wohl das höchste Star-Aufgebot zu bieten.

Das Label Hugo setzte bei seiner Kollektion auf stilistisch souveräne Akzente mit einer modernen Attitüde. Farben wie Schwarz, Weiß und Dunkelblau dominierten die Women- and Menswear und begeisterten das progressive Klientel. Bei den Damen dominierte zudem die Farbe Rot, die sich auch auf den Lippen der Models, wie ein roter Faden hinzog.

Hugo – längst eine internationale Marke lancierte 1993 als reine Menswear-Linie. Erst 1998 wurde das Label durch eine Womenswear-Kollektion ergänzt. Eyan Allen – der Kopft hinter Hugo, der als Creative Director das Label prägt, präsentierte seinen Gästen zeitlose Eleganz.

Derzeit in 41 Ländern vertreten, feiert das Label weiterhin Erfolge und zwar nicht nur in Sachen Mode.

HUGO Tracks: Mit einer eigenen Playlist im Online Magazin eMAG werden monatlich die neuesten Titel von Künstlern der elektronischen Musik vorgestellt.

Bilder via Mercedes-Bens Fashion Week Berlin 2011

Tags: , , HUGO, , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen