Trends

Fashion Week Berlin Winter 2012

Anspruchsvolles Design im aufregenden Mix. Der EDGED Showroom gehört für mich mittlerweile zum fixen Anlaufpunkt während der turbulenten Fashion Week in Berlin.

Der Besuch lohnte auch dieses Mal, da die vertretenen Designer bereitwillig und sympathisch über ihre aktuellen Entwürfe informierten, und aufgrund der verschiedenen Ausrichtungen der Kollektionen und Kunstinstallationen ein interessanter Kontrast entstand.

Nachdem in der vergangenen Saison das Arena Glashaus in Kreuzberg als Location diente, entschied sich das Team des EDGED Showrooms in Kooperation mit FIER management für die Galerie Lacke  Farben in der Brunnenstraße in Berlin-Mitte.

Welche Designer waren vor Ort vertreten?

Neu dabei im wahrsten Sinne des Wortes ist das Berliner Label GLAW – es handelt sich um die erste Kollektion der ESMOD-Absolventen Jesko Wilke und Maria Poweleit. Ihre Teile sind klassisch geradlinig gehalten und bestechen vielmehr durch Details: Wie zum Beispiel die Zipper und Steppungen der Lederjacken mit handgefertigtem Batikeffekt!

Eine wunderbare Explosion an Farbe und Form sind erneut die Entwürfe von Julie Bourgeois und Hanri Gabriel des französischen Labels Tata Christiane. Kostüm? Kunst? Klamotte? Diese Kollektion mit vielen verschiedenen Textilien und Texturen lässt sich bewusst nicht einordnen, was ihren Charme ausmacht und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

Der EGED Showroom widmet sich seit Anbeginn jungen nationalen, aber auch internationalen Designern. Stark vertreten waren wieder polnische Labels wie Juliazar, MALDOROR low couture und Sylwia Rochala.

Eine Bereicherung stellten die von Hand bedruckten und verzierten Kleider von Lupe Gajardo (Chile) und die variabel tragbare, geometrisch ausgerichtete Kollektion von Max.Tan (Singapur) dar.

Aufgefallen waren mir auch die Entwürfe von Franziska Michael, die tolle Prints in Beerentönen nutzte und flauschige Jacken mit Holzperlen bestickt. Aus diesem Material fertigt die deutsche Designerin auch passende Halsketten oder sogar voluminöse Westen!

Des Weiteren im EDGED Showroom im Januar 2012 mit ihren Designs vertreten: Birthdaysuits, Fabric Division, I’VR Isabel Vollrath, KDG, Luka Maurer, Mark & Julia, Meshit, Nicola Bacchilega, Nico Sutor, Vaporetta, Wkndlvrs, Zillmann. Alle Informationen zu den Labels findet ihr unter Blog EDGED Berlin.

Die Studentinnen  Agnes Boleslawski, Elisa Damm, Paula Knorr, Jennifer Koch und Raphaela Rose der FH Trier stellten im Kellergemäuer der Galerie Lacke Farben ihre Installation “We didn’t. We had. Why?” vor. Darin beschäftigten sie sich in Videos mit ihren Abschlusskollektionen und der eigenen Position als angehende Designer.

Du bist jetzt interessiert an aufregenden Entwürfen und handgefertigten Serien junger Designer? Der EDGED Pop Up Store hat bis Mitte Februar geöffnet!

EDGED – Pop Up Store
25. Januar bis 18. Februar 2012
Öffnungszeiten von 11 bis 20 Uhr
Aquabit Art Galerie
Auguststraße 35, 10119 Berlin

Tags: ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen