TrendsDesigner

Resort-Mode in schwarz

Es müssen nicht immer nur Sommerfarben sein. So etwa in der Art dürfte Chloe Sevigny gedacht haben, als sie sich ans Kreieren der Resort Kollektion für Opening Ceremony machte.

Auch im Sommer lässt sich die Stilikone nicht vom Kommerz verführen und prescht vor mit einem Mix aus viktorianischer Mode und sommerlichen Schnitten der 70er. Ob der gelungen ist, erfahrt ihr hier.

Es dürfte keine Geheimnis sein, dass Schwarz nicht unbedingt die sonnenfreundlichste Farbe ist. Das hielt die Desigenerin nicht davon ab, in ihrer Kollektion gehörig davon Gebrauch zu machen.

Dabei ist vor allem Blusen mit Lasercuts das Gebot der Stunde (bzw der Kollektion). Aus weißem Leinenstoff und mit sympathischen Aussparungen versehen kann man die meisten Teile der Kollektion grundsätzlich als tragbar einstufen.

Opening Ceremony-Jünger dürfen jedoch aufatmen: Die markenüblichen Eigenheiten/Geschmacklosigkeiten sind ebenfalls wieder vorhanden (Stichwort: Jeansblusen mit Lederärmeln). Insgesamt bleibt sich die Marke also treu und man bleibt wieder beim alten Dilemma hängen… Denn entweder liebt man Opening Ceremony oder man hasst es.

Wir finden, Ms. Sevigny hat mit ihrem mutigen Mix aus Viktorianischem, Verspieltem, Geschmacklosem und Geschmackvollem irgendetwas richtig gemacht, trotz aller Eskapaden.

via dazeddigital

 

Tags: , Opening Ceremony,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen