Trends

Mode-Highlights Down Under

Zwar ist Australien nicht gerade bekannt als Modemetropole, doch trotzdem gab es modetechnisch Down Under einiges zu sehen. Grund war die Australien Fashion Week. Unsere Fashion Highlights von Down der Australian Fashion Week.

Lover: Die  Kollektion des Labels Lover bewegt sich zwischen den Geschlechtern. Die Designer Nic Briand und Susien Chong spielen in ihrer Kollektion mit typisch weiblichen und männlichen Elementen. „We see modern femininity as a play on masculine/feminine“, erklären die  Designer im Interview mit der Vogue.

Feuriges Rot, unschuldiges Weiß und elegantes Schwarz dominieren die Farbpalette der Kollektion. Weiche, fließende und zarte Stoffe wie beispielsweise Spitze brechen die strengen Formen und umgekehrt. Zwischen maskulin und feminin, zart und hart, fließend und starr – Die australische Marke Lover bewegt sich zwischen den Grenzen.

Camilla and Marc: Klare Schnitte und moderne Formen kombiniert mit außergewöhnlichen Prints zeigt das Geschwisterduo Camilla and Marc. Besonders auffallend sind die Farb- und Printmischungen, wie beispielsweise Blau und Grün kombiniert zu bunten Drucken. Eingebettet in klare Formen bilden die Farbspiele den passenden Kontrast.

Paris, Mailand, New York, Sidney wird es wohl auch in den nächsten Jahren nicht heißen. Doch trotzdem sind die neuesten Trends aus Australien echt sehenswert.

Bilder via willa knox, lesmads

Tags:

1 Kommentar

  1. also der Catwalk bei Cammilla und Marc schaut aus wie ne Mischung aus Michalsky und Dior… hahaha.. die Beleuchtung, die kräftigen Farben :)

    schöner Einblick!

Bitte einen Kommentar hinterlassen