Designer

Überblick, Rundblick, Rückblick

Wie groß war der Schock, als Tom Ford 2004 sich aus der Welt der Damenmode zurückzog.

Der Großmeister der stilvollen Verführung, der Gucci und YSL neu belebte, machte Schluss mit der Mode und versuchte sich in ganz neuen Leidenschaften (beispielsweise “A Single Man”).

Seit 2010 ist er wieder zurück in der Mode. Was hat sich seitdem getan? Kann der beliebte Designer aus Texas an alte Erfolge anschließen?

Das Video zu seiner aktuellen Kollektion beweist es ganz gut. Tom Ford beherrscht das Schneidern noch immer. Und wie. Zurückhaltung und Verführung leben noch immer in seinen Kreationen, bloß in ganz neuer Form.

2004 gab er die Mode auf, weil er das Gefühl hatte, nichts neues mehr auf den Tisch zu bringen. Mit seiner neuen Kollektion hat er wohl diese Krise überwunden, oder trügt der Schein? Die Zeit wird’s zeigen.

Wir sind jedoch optimistisch, dass auch in Zukunft viel Modiges von Tom Ford zu erwarten ist. Seine Pläne für eine großangelegte Linie an Kosmetika spricht zumindest dafür. Seine letzten MakeUp-Artikel gingen immerhin weg wie geschnitten Brot.

In eine ganze andere, skurrile Kerbe schlägt jedoch die Meldung über Hassbriefe an Tom Ford (angeblich) aus der Hand von Yves Saint Laurent. In den Briefen stehe, Tom Ford habe seine Karriere zerstört. Vielleicht werde er diese Briefe eines Tages veröffentlichen, merkte der Designer aus Texas spitzfindig an.

Erfreuliches zum Schluss: Am 24. Juni wird in den USA eine TV-Doku über den Meisterdesigner Tom Ford ausgestrahlt werden. Wer an glückliche Umstände glaubt, kann auf eine Ausstrahlung in hiesigen Gefilden hoffen. Alle anderen holen schon mal Gebetbuch und Rosenkranz hervor.

via ntv, racked

Tags: Tom Ford, Yves Saint Laurent

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen