Style

Um in leuchtende Augen zu blicken, genügt es, das Wort Tiffany auszusprechen. Seit Audrey Hepburn 1961 im Film “Breakfast at Tiffany’s” in der Boutique des Juweliers zu sehen war, steht das Unternehmen wie kein anderes für mondänen Lebensstil und luxuriöse Accessoires.

Doch die Geschichte von Tiffany & Co reicht viel weiter zurück. Der New Yorker Unternehmer Charles Lewis Tiffany verkaufte mit seinem Kollegen John B. Young ab 1837  Geschenkartikel und Keramikwaren. Für die damalige Zeit galt ihr Konzept nicht verhandelbarer Preise als äußerst innovativ und wegweisend. Tiffany mauserte sich zum angesehenen Händler für Edelsteine, dessen Expertise den Grundstock für ein weltweites Imperium legt.

Ob schicke Manschettenknöpfe für den Geschäftsmann, eine ausgefallene Brosche für die beste Freundin oder ein verspieltes Armband für die künftige Braut: Jeder bekommt bei Tiffany & Co. garantiert das passende Accessoires. Im eleganten Design, das gleichzeitig aktuelle Modeströmungen aufnimmt, liegt der große Erfolg begründet. Das Unternehmen ist Ausstatter vieler internationaler Stars und beliefert selbst Königshäuser.

Die Zusammenarbeit mit den weltbesten Schmuckschmieden und herausragende Schliffe bei Diamanten sichern den einmaligen Ruf auch nach über 170 Geschäftsjahren. Die Historie besagt, dass man bei Tiffany & Co. am ersten Geschäftstag die bescheidene Summe von etwa 5 Dollar einnahm. Heute sind es jährlich um die 3 – allerdings Milliarden Dollar!

Am bekanntesten ist Tiffany & Co nach wie vor für seine hochwertigen Ringe, Ketten oder Armbänder aus Platin, Gold und Silber, die über und über mit Diamanten besetzt sind. Angesehene Designer wie Paloma Picasso oder Frank Gehry bringen für den Juwelier  exklusive Schmuckkollektionen auf den Markt. Mittlerweile umfasst das Sortiment aber auch edle Lederwaren, Sonnenbrillen, Parfüms oder Reisezubehör.

Der Vertrieb erfolgt auf ausgewähltem Wege, so dass nur wenige Juweliere und Einzelhändler Tiffany & Co führen dürfen. Tiffany & Co ist neben den USA, auch stark im Mittleren Osten und in Europa vertreten – in Deutschland finden sich auf Prachtstraßen in München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und neuerdings auch in Berlin Filialen des edlen Juweliers. Mit der Brillanz der Diamanten von Tiffany & Co kann eigentlich nur noch eines mithalten: Das freudige Strahlen eines Beschenkten.

Tags: ,

1 Kommentar

  1. http://lula.pl

    Indeed, there are instances where Lady Luck may
    not favor you. This national TV broadcast gets underway
    at 11:30 a. This is a great time saver, which you have probably found out if
    you have ever tried to create a product of your own on the internet.

Bitte einen Kommentar hinterlassen