Style

Kreuze als Schmucktrend 2012


Vom sakralen Symbol zum trendigen Schmuckstück. Kreuze sind zurück und zwar nicht als Ausdruck der christlichen Religion, sondern als Bekenntnis zum Trend. Über die zweideutige Aussagekraft der Accessoires kann man geteilter Meinung sein, fest steht:

Kreuze, oft in Begleitung von Totenköpfen als Zeichen der Vergänglichkeit, zieren uns ab sofort bis in den Herbst/Winter 2012 hinein in Form von Armbändern, Ohrringen und Halsketten. Passend zum Modetrend „Dark Glamour“ wenden sich Designer wie Lanvin, Versace oder Givenchy auch beim Schmuck an unsere düstere Seite.

Wie lässt sich dieser Schmucktrend jetzt am besten stylen?

Armreifen mit kleinem Kreuz, gesehen bei asos.de, € 8,-

Beim Kreuzschmuck sollte der Kontrast zum Outfit möglichst stark sein, weil sonst unweigerlich Assoziationen mit Goths auftreten. Wer aber kein überzeugter Anhänger dieser Subkultur ist, macht sich damit rasch lächerlich.

Die mystischen Ringe oder Ketten also besser nicht zu 80er inspirierten Looks mit verrissenen Jeans und Lederjacken oder gar Samtkleidern kombinieren. Stattdessen zu hellen Seidentops und einem Plisseerock oder zu einem grünen oder blauen Schößchenkleid tragen. Im weiteren Verlauf der Saison passen die Kreuze dann auch super zu Skinny Jeans oder dunkel gemusterten Hosen.

feingliedriges Armband mit Kreuz von Lanvin, gesehen bei mytheresa.com, € 398,-

Je glamouröser die verwendeten Materialien funkeln und desto massiver die Ausführung ist, desto besser! Denn mit einer ordentlichen Portion Extravaganz und satten Farben verliert der Schmuck den Beigeschmack einer harschen, unterkühlten Optik.

Ihr solltet es bei diesem Schmucktrend 2012 nicht übertreiben: Für ein Statement entscheiden und entweder ein Collier im Gothic Style tragen oder Ohrhänger mit auffälligem Kreuz und Totenkopf.

Neuerdings gibt es übrigens Ohrringe zum „Einhängen“, Popstar Robyn trug solche Ohrringe bereits auf den Grammy Awards 2012. Dieser Schmuck baumelt zu beiden Seiten der Ohrkante lose herunter. Ein ungewöhnlicher Hingucker!

Ob ihr euch Schmuck in Low Budget oder Luxus gönnt: Ich wünsche viel Spaß beim Styling!

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen