Style

Die besten Basics bis Gr. 56

Sexy Curves

Sexy Curves

Basics in großen Größen. Frauen wollen unabhängig von ihrer Körperform zunächst mal Kleidung, die sie gut aussehen lässt.

Wer seine Rundungen diesen Sommer 2011 unterstreichen will, sollte sich einige Basics neu zulegen. Mit simplen Tops, Blusen, Hosen und Röcke wie Kleider lassen sich einzelne Trendteile hervorragend mixen.

Mit clever ausgewählten Stücken zum Kombinieren hat man auf Anhieb gleich mehrere Outfits parat. Deshalb empfehlen wir folgende Sommer Basics, die bei den einzelnen Online-Shops bis Größe 54 erhältlich sind.

Top
Uns gefallen derzeit unifarbene Tops und Longblusen, die durch kleine Details begeistern.

Mit beigefügtem Gürtel, Schulterriegeln oder feinem Lochmuster dank Laser-Cut lassen sich diese Teile sowohl zu derben Jeans als auch eleganten Röcken kombinieren.

Es ist ein Irrtum, dass starke Frauen auf Muster möglichst verzichten sollen! Selbst die verschrieen Querstreifen sind möglich, wenn sie nicht zu breit ausfallen.

Die Oberteile dürfen nie zu knapp sitzen. Vorteilhaft sind kleinteilige Muster mit leichtem Farbverlauf auf Weiß oder Schwarz.

Rock
Wie schon in der vergangenen Saison bleiben auch im Sommer 2011 Maxiröcke angesagt.

Kleinere Frauen tragen Schuhe mit hohem Absatz oder Plateau, das streckt optisch. Wer’s bequemer mag, kombiniert Sandalen und Espadrilles dazu.

Farblich liegen sattes Gelb, Orange, Pink und Blau ganz im Sinne des Color Blocking im Trend.

Allerdings verleihen kräftige Unifarben oft mehr Fülle – mit Blazer und Weste die Farbpracht mildern oder lieber Akzente mit Accessoires setzen.

Kleid
Warum nicht ein schönes Dekolletee betonen? Kleider mit tiefem V-Ausschnitt sind dafür bestens geeignet.

Wenn’s ein Trägerkleid sein soll, dann auf angenehme Passform und ausreichende Trägerbreite achten. Wer seine Taille in Szene setzen möchte, wählt Roben mit Tunnelzug oder auffälligem Gürtel.

Frauen können auch in großen Größen zu kurzen Kleidern greifen. High Heels aussuchen und speziell in der kühleren Übergangszeit mit dünnen Cardigans und Wickeljacken einen schmeichelnden Lagenlook kreieren.

Hose
Im Sommer 2011 sind Shorts und Bermudas absolut im Trend.

Allerdings ist es schwierig, passende Modelle in Übergröße zu finden.

Niemals zu knapp kaufen – erstens trägt man die Hosen dann sowieso nicht und der gespannte Stoff trägt extra auf!

Dann lieber Stoffhosen in 7/8-Länge tragen, gern mit Mustern und lockerem Bund.

Ein weiter Schnitt am Oberschenkel sieht zusammen mit hohen Schuhen in jeder Hosenlänge toll aus.

Accessoires & Schuhe
Der Sommer soll glänzende Laune verbreiten, daher beim Schmuck ruhig üppig zugreifen.

Klassiker ist natürlich die Kombi Gold und Türkis, modern wirken Bänder und Ohrringe in Wickeloptik in kühlem Silber. Die Taschen sind entweder passend zu Schwimmbad und Strand sehr groß dimensioniert und in knalligen Farben erhältlich.

Oder kleine Handtaschen, zB. Satin-Clutch oder Velours-Baguette, abends zum Outfit kombinieren.

Bei den Schuhen spielen Materialien wie Holz, Kork und Bast eine große Rolle. Wedges zaubern lange Beine und sind zudem bequem zu tragen, im Büro sind verzierte Ballerinas eine gelungene Alternative.

Darauf achten, dass Riemen und Verschlüsse nirgends drücken – viele Online-Shops führen bereits Schuhe in verschiedenen Fußbreiten.






Tags: Accessoires, , , Plus Size

1 Kommentar

  1. Basics hin oder her. Mit diesem Style und den dazu passenden Kurven macht man in diesem Sommer sicher eine gute Figur!

Bitte einen Kommentar hinterlassen