Style

Die Alternative zur Lederhose


Cooler als das Christkind erlaubt. Aktuell befinden wir uns „zwischen den Jahren“, wie es so schön heißt. Es bestimmen also immer noch die Feiern im Familien- und Freundeskreis unsere Wahl der Garderobe.

So sehr mir Seidenbluse oder Spitzenkleid in der festlichen Zeit gefallen, ich mag auch an festlichen Tagen coole Outfits und Winter Looks, die nicht sofort eine Überdosis Kitsch mit sich bringen.

Die beschichtete Jeans, die auch unter dem Begriff „coated jeans“ oder „wax denim“ bekannt ist, mausert sich als solch ein zuverlässiges Basic der Saison.

Diese mit Wachs behandelten Hosen schimmern je nach Lichteinfall unterschiedlich intensiv und sind in Schattierungen von Silber und Gold über Bordeaux und Dunkelgrün bis hin zum bewährten Klassiker Schwarz in allen denkbaren Festfarben erhältlich. Da wird der Grinch zu Recht neidisch!

Ob ihr vom Christkind nun das Modell 901 Coated Leggings vom beliebten US-Label J Brand bekommen habt oder euch jetzt im Winter Sale für eine beschichtete No-Name-Jeans von Modeketten wie H&M, Mango oder Zara entscheidet:

Sitzen müssen diese Hosen immer wie eine Eins! Und damit meine ich eine sehr figurbetonte, aber nicht einengende Passform. Schließlich solltet ihr mit diesen Jeans zwischen Weihnachten und Silvester auch nach einem ausgiebigen Festessen noch sitzen und danach kurz spazieren gehen können!

Mir ist dieses Wax Denim wesentlich lieber als die altbekannte Lederhose. Denn zum einen ist der Baumwollstoff für mich angenehmer zu tragen. Und zum anderen bleibt dank Stretchanteil die Hose auch häufigem Tragen speziell an den Knien in Form.

Ich weiß, ich bilde ich mir dieses „Erstickungsgefühl an den Beinen“ bei Lederhosen nur ein. Doch meiner Meinung nach verschwindet dieser Effekt erst bei qualitativ sehr hochwertigen und folglich auch sehr hochpreisigen Modellen.

Manche schrecken trotz meiner beschriebenen Vorteile vor den beschichteten Jeans zurück. Warum? Beim Wax Denim betont die glänzende Oberfläche eben schnell die selbst benannten Problemzonen und stellt die Beine definitiv in den Mittelpunkt. Doch keine Angst vor dem Material!

Solltet ihr etwas mehr Kurven haben, rate ich für Silvester einfach zu länger geschnittenen Oberteilen wie einem semitransparenten Longshirt oder Boyfriend Blazer und würde für den Winterspaziergang am besten einen halblangen Wollmantel dazu wählen. Im Alltag taugt übrigens auch ein rustikaler Cardigan als cooler Stilbruch zur Hose!

Wer mehr Figur zeigen will, entscheidet sich zum Mix von robusten Wax Denim mit lieblichen Details – also einer Bluse mit Bubikragen oder ein schlichtes Top mit Schleifen, das in den Bund der Jeans gesteckt wird.

Die Hosen symbolisieren bei jedem Styling immer auch den typischen Rock Chic, doch mit reichlich Schmuck und extra hohen Schuhen verleiht ihr eurem Outfit eine feminine Basis. Gelungen sind euch jene Jeans, die dank ihrer teilweisen Beschichtung über einen außergewöhnlichen Effekt verfügen!

Wer jetzt seine abgetragene Lieblingsjeans neu aufwerten will, kann sich im DIY für beschichtete Jeans in Two-tone mit Acrylfarbe und Lasur selbst ans Werk trauen. Viel Vergnügen und frohe Feiertage!

via Stylebop.com

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen