Style

Haarstyling & Looks vom Laufsteg


Welche Frisuren und Haarfarben sind kommende Saison angesagt? Die internationalen Fashion Shows bringen uns nicht nur die neueste Mode, sie zeigen auch aktuelle und kommende Trends beim Haarstyling!

Trendfarben

Bei den Haarfarben sind im Herbst zum Modetrend „Dark Glamour“ kantige Schnitte und dunkle Nuancen gefragt. Das Schokobraun des Sommers wandelt sich zu einem violett bis blau schimmernden Schwarz und rötliche Haare werden in Beere intensiv gefärbt.

Bitte beim Friseur eures Vertrauens beraten lassen, ob und welche Schattierungen zu eurem Hauttyp harmonieren!

Was ist mit Ombré Hair?

Der Frisurentrend dieses Sommers verabschiedet sich – zumindest in der bisherigen Variante mit Pastell. Wenn schon Farbverläufe im Haar, dann extrem!

Prada zeigte auffälliges Layering in Blond und Kastanie, das abseits des Catwalk leider nur bedingt tragbar ist. Ein Mix an drei, vier stark leuchtenden Rottönen könnte aber den Trendsetterinen unter euch als neuer Look gefallen.

Welche Trendfrisuren sollten wir uns schon mal vormerken?

Sleek Style

Absolute Trendfrisur für den Herbst/Winter 2012 ist der klassische Pferdeschwanz ( engl. „Ponytail“), der von den Stylisten für zahlreiche Modenschauen in Mailand, New York und Paris sowohl tief im Nacken als auch mittelhoch am Hinterkopf platziert wurde.

Gemeinsam ist beiden Looks ihre ultraglatte Ausführung! Allgemein wird bei Frisuren mit glatten und leicht gewellten Haaren natürliches Volumen eingearbeitet, es sollte locker fallen und möglichst unbemerkte Stufenschnitte haben.

Stlying-Tipp: Glätteisen, Hitzeschutz und Anti-Frizz-Styling sind für die glatten Frisuren die wichtigste Grundausstattung für nächste Saison!

Big Hair

Bei den Models derzeit hoch im Kurs und auch bei aktuellen Star-Frisuren immer häufiger zu sehen:

Kinnlange Bobs, die stark auftoupiert und entweder seitlich frisiert werden oder eingeschlagene Haare, deren Volumen auf dem Hinterkopf liegt.

Lange Haare fallen in sanften, großen Wellen, am besten einen Mittelscheitel tragen und nur das untere Drittel der Haare mit einen Lockenstab eindrehen!

Stlying-Tipp: Bei diesen Frisuren nicht zu sorgfältig bei den einzelnen Schritten vorgehen und lieber wenige Produkte nutzen, denn der Look lebt von dem leicht Ungewollten!

Also bloß keine Angst vor dem Selbermachen und Nachstylen zuhause.

Hochgesteckt & verziert

Der Dutt bleibt in hübsch geschlungener Variante weiter im Trend. Wichtig dabei: Der „Haarknödel“ wird nicht mehr hoch am Hinterkopf getragen, sondern sitzt ab sofort als Chignon sehr tief im Nacken und wirkt dadurch sehr ladylike!

Styling-Tipp: Einfach einige Strähnen vorsichtig herauszupfen, wenn ihr die Frisur zu modernen Outfits kombinieren wollt.

Das Haar wird im Herbst ordentlich dekoriert, und zwar am besten mit breiten Bändern aus Samt oder überdimensionierten Spangen mit Kristallen! Nur Mut zu so viel Extravaganz! Besonders geeignet ist dieses Haarstyling natürlich für feierliche Anlässe, an denen ihr mit eleganten Accessoires eure Frisur unterstreicht.

Die kürzlich zu Ende gegangene Fashion Week Berlin für Frühjahr/Sommer 2013 belegte übrigens eindrucksvoll, dass Haarschmuck lange angesagt bleibt! Auf den Laufstegen von Marcel Ostertag, Lena Hoschek und Marc Philippe Coudeyre trugen die Models Blumenkränze als Accessoire. In abgeschwächter Form als Haareifen und Bändern mit Blumen ist das ein Trend, der nächste Saison auch im Alltag funktioniert.

Welche Stylingtipps habt ihr parat? Auf welche neue Frisur freut ihr euch in der Saison Herbst/Winter 2012-2013?

Tags:

1 Kommentar

  1. I relish, lead to I found exactly what I was having a look
    for. You have ended my four day lengthy hunt!

    God Bless you man. Have a great day. Bye

Bitte einen Kommentar hinterlassen