Style

Pastell und 90ies Pop

Softe Töne, starker Trend. Nach dem Trend von Rosé und Gold im Herbst 2011 für Armbanduhren und dem Minimalismus im Winter 2011 erweitern die Designer in der neuen Saison die Farbpalette für Accessoires!

Welche Trends zeichnen sich für den Frühling 2012 bei Armbanduhren ab?

Pastell ist neben der Kleidung auch bei den Uhren ein großer Trend für die kommenden, warmen Monate! Entweder uni oder in Colour Blocking, was unweigerlich Assoziationen an die poppig-bunten 1990er erweckt…

Kein Wunder, dass die berühmte Schweizer Uhrenmarken swatch für die Saison Frühjahr/Sommer 2012 erneut einem großen Revival zusteuert!

Wem die Kunststoffarmbänder dieser Uhren nicht hochwertig genug erscheinen oder wer leicht zu Allergien neigt, greift auf verzierte Damenuhren aus matten Edelstahl zurück.

Passend zu femininen Spitzenkleidern und Stickereien bei Oberteilen und Röcken: Die romantisch schimmernden Einsätze der Uhren, die aus Kristallsteinen oder poliertem Titan bestehen.

Die erwähnten Uhrentrends beziehen sich überwiegend auf die neuesten Modelle für Damen. Bei den Designer Herrenuhren geht es wesentlich klassischer zu, wilde Farbspiele bleiben vornehmlich den jungen Uhrenlabels im Bereich der Urban Wear vorbehalten.

Die großen Namen der Branche setzen lieber auf Bewährtes: Bei Armani Herrenuhren steht beispielsweise nach wie vor Keramik in Schwarz beim Gehäuse der Chronographen hoch im Kurs. Bei Uhrenklassikern von Citizen, Seiko oder auch Tissot ist immer öfters das braune Lederarmband in Kroko-Optik zu sehen. Ein kleines Zugeständnis an aktuelle Modeströmungen, das aber dezent bleibt.

Ich muss gestehen, dass ich dem zuckersüßen Retro Look der Timex erlegen bin und mir ziemlich sicher solch ein „Uhr-Bonbon“ bestellen werde. Wie steht’s mit euch – könnt ihr mit den kommenden Trends bei Armbanduhren was anfangen oder bleibt ihr lieber bei weniger auffälligen Modellen?

Tags: , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen