Designer

Wir könnten mit Superlativen um uns werfen: Die größte Produktionsstätte für Luxusschuhe, die glamourösesten Entwürfe und die höchsten Highheels.

Doch spätestens beim Anblick von Sergio Rossi Schuhen interessieren diese Details doch keine Frau mehr. So ein Objekt der Begierde spricht schließlich für sich. Haben-Wollen-Tragen-Wollen.

Der Leitspruch von Firmengründer Sergio Rossi “hohe Schuhe in spektakulärem Design müssen auch bequem sein” ist höchstens noch nettes Extra.

Seit 2008 zeichnet Francesco Russo als neuer Kreativ-Direktor für die Kollektionen des italienischen Labels verantwortlich, er löste Edmundo Castillo ab. Auf was setzt Russo?

Er verwendet sanfte Nude- und Silbertöne ebenso gelungen wie die Klassiker Schwarz und Dunkelbraun. Neben Glattleder sind für kommenden Herbst/Winter auch Velours und geprägtes Leder stark im Kommen.

Derzeit stark vertreten und unser Favorit beim Schuhdesign: Plateaus, nicht mehr durchgängig – sondern in Kombination mit Stiletto!

Verleihen noch mehr Höhe und machen den Schuh gleichzeitig tragbarer. Daheim etwas Laufen üben ist bei den bis zu 12cm hohen Absätzen allerdings durchaus empfehlenswert.

Mit Nieten, Zierriemen und dekorativen Reißverschlüssen werden die verfüherischen Schuhe zu richtigen Schmuckstücken, die jedes Outfit aufwerten.

“Ich fühle mich verantwortlich für meine Kundinnen”, soll Sergio Rossi bereits in den Anfangsjahren des Unternehmens gesagt haben. Er hatte als gelernter Schuhmacher Anspruch an Form UND Komfort.

Diesem Gespür verdanken wir auch heute – fast 60 Jahre später, dass raffinierte Details mit perfekter Passform zusammen gehen.

Tags: , Sergio Rossi

1 Kommentar

  1. Die Stiefel finde ich echt heiß! Die High Heels finde ich persönlich nicht ganz so stark aber die Stiefel sollte man auf jeden Fall haben müssen! :-)

Bitte einen Kommentar hinterlassen