Designer

Von Petra bis Lorelai

Petra, Magdalena oder doch lieber Gigi? Hinter diesen klangvollen Namen stecken keine Frauen, sondern Schuhe. Genauer gesagt die Schuhe der amerikanischen Marke Sam Edelman.

Was sich hinter den Namen verbirgt lässt sich erahnen. So wird Petra beispielsweise als korrekter und sittsamer Peep-toe mit kleinem Absatz beschrieben, während Lorelai ihre Besitzerin in luftige Sphären hebt.

Zwischen Petra und Lorelai finden sich unzählige Modelle, die tragbar, bezahlbar und  doch modern sind. „Unsere Kundinnen wollen Schuhe, die modern, aber nicht zu stylish sind, ausgefallen, aber nicht zu trendy wirken“, erklärt Sam Edelman, Chefdesigner des Unternehmens.

2004 lancierte er seine erste Kollektion in den USA, gedacht für Frauen, „die zu ihrem 200-Dollar-Outfit die passenden Schuhe suchen, ohne dafür ein Vermögen ausgeben zu müssen.“

Bereits seit den 70ern ist der New Yorker Designer im Schuh-Business tätig und das merkt man seinen Schuhen an. Zwischen bezahlbar und trendy sind die Schuhe auch noch bequem.

Bilder via Sam Edelman Shoes, stylebop

 

Tags: Sam Edelman,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen