Designer

Der Begriff  “Reell” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet authentisch. Einen passenderen  Name könnte das gleichnamige Label nicht haben: Evert Jan De Looze und Ben Klaassen führten bis Mitte der 1990er einen Skate-Shop als sie entschlossen, Markenkleidung zu designen, die jungen Leuten geradlinigie und urbane Streetwear bietet. Den Anfang machten Baggy Pants, die durch ein spezielles Stoffgarn besonders robust und langlebig sind. Ideal also für Skater, die bei ihrem Sport die Kleidung oft stark strapazieren.

Reell ist insbesondere für seine Demin- und Stoffhosen bekannt, mittlerweile auch außerhalb der Skaterszene. Das Sortiment wurde stark erweitert und in den Linien für trendbewusste Frauen und Männer finden sich lässige Shirts, Kapuzenpullover und Jacken wieder. Farblich abgestimmte Mützen und Gürtel vervollständigen den Look.

Alle Kollektionen sind in den unterschiedlichsten Farbzusammenstellungen erhältlich und mit funktionellen Details versehen. Dennoch hat sich Reell sein charakteristisch klares Design bewahrt. Die Mission von De Looze und Klaassen war und ist es,  Produkte zu entwerfen und vertreiben, die in Hinsicht Qualität, Komfort und Style ihresgleichen suchen.

Das Label ist stets am Puls der Zeit und lässt sich von urbanen Szenen und Trendsportarten, Musik und Kunst stark beeinflussen. Auf seine derart verankerten Ursprünge sind nicht nur die beiden Gründer, sondern das ganze Unternehmen stolz, weshalb Reell ein eigenes Skateboard-Team und zahlreiche Musiker unterstützt.

Tags: ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen