Designer

Lonndon Fashion Week S/S 2012

Grafische Drucke, minimalistische Formen und klare Schnitte. Der neue Chefdesigner bei Pringle of Scotland Alistair Carr interpretiert die Tradition neu.

In der Frühjahr-/Sommerkollektion 2012 setzt er auf grafische Muster, klare Farbabgrenzungen und Leuchtfarben. “Ich möchte, dass man die Frau sieht, bevor man die Kleidung wahrnimmt”, äußert sich der Designer zu seiner Kollektion.

Dabei führt er klassische Elemente des schottischen Traditionshauses in die Moderne. So zeigt er beispielsweise die labeltypischen Cardigans mit bunten Mustern versehen in der Grundfarbe Grau. Ähnlich wie im Rest der Kollektion setzen Farben und Muster lediglich Akzente.

Unterstrichen wird der Eindruck noch durch asymmetrische Schnitte und Layering durch deren Aussparungen Farben, Formen und Muster blitzen. Abgerundet wird das Bild durch die Kombination verschiedener schwerer und leichter Stoffe, wie beispielsweise Jacquard und Seide.

Der Stil von Alistair Carr hebt sich deutlich ab zu den vergangenen Kollektionen. Moderner, klarer und vielleicht auch innovativer zeigt sich die Kollektion. Allerdings schafft er es trotzdem den Bogen zurück zur Geschichte des Traditionshauses Pringle of Scotland zu spannen. So ließ er sich beispielsweise von den Kollektionen aus den 60ern inspirieren.

Alistair Carr verpasst mit seiner aktuellen Kollektion dem Traditionshaus einen neuen Anstrich.

Bilder via sewmanstore

Tags: , , , Pringle of Scotland

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen