Designer

Kontrollierte Eleganz

Zeitlos Chic. Retro ist nicht gleich retro. Was das bedeuten soll, lehrt uns die französische Marke Paule Ka.

Deren Kollektionen zitieren Erinnerungen an frühere Momente der Mode, anstatt sie in überzeichneter Art und Weise einfach wiederzugeben. Ein Spagat zwischen realem Jetzt und fantasiertem Damals.

Es gab mal eine Zeit, da musste nicht jeder Schnitt und jede Farbe absolut einzigartig sein. Unter Verwendung hochwertiger Materialien ein stimmiges und ungekünsteltes Bild ihrer Mode abzugeben, war bei Designern der 50er Jahre das oberste Ideal.

Nein, wir sind keine hoffnungslosen Modenostalgiker, aber kaum jemand kann leugnen, dass auch der Ansatz früheren Designs durchaus seinen Reiz hat.

Serge Cajfinger wurde mit diesem Ansatz schlagartig berühmt, als er in den 80ern zusammen mit seiner Mutter die Marke Paule Ka gründete.

Der Designer bleibt seitdem seiner Linie treu: Die Röcke und Kleider aus seiner aktuellen Kollektion lassen Einflüsse aus den 50ern und 60ern erahnen, funktionieren aber mindestens genauso gut in der Jetztzeit.

Dabei bleiben die Schnitte und Farben immer zurückhaltend, die Figur soll vor allem das Outfit bestimmen. Das gelingt leicht, die Schnitte schmeicheln den Rundungen und strahlen eine entspannte Zeitlosigkeit aus.

So eine angenehme Art des Konservativismus lässt sich leicht genießen.

Tags: , Paule Ka

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen