Designer

Futurismus in Mode und Duft

Er war mit seinen Metall-Kreationen der unangepasste Modeheld der 60er Jahre – bis er sich zurückzog. Seit 2011 haucht der Designer Manish Arora dem Label neues Leben ein.

Geschichte
Paco Rabanne heißt mit vollem Namen Francisco Rabaneda-Cuervo und floh als Kind während des Bürgerkriegs mit seiner Mutter aus dem spanischen Baskenland nach Paris. Dort begann Rabanne 1952 ein Architektur-Studium, das er sich mit Modeskizzen für große Designer wie Cardin, Givenchy und Courrèges finanzierte. 1965 eröffnete er sein eigenes Atelier in Paris, ein Jahr später folgte seine Haute Couture-Kollektion.

1999 zog sich der häufig als „Enfant terrible“ der Mode bezeichnete Esoterik-Fan aus seinem Unternehmen zurück. Der spanische Mode- und Beauty-Konzern Puig übernahm die Marke. 2005 trat der Amerikaner Patrick Robinson als Chefdesigner an, 2006 wurde das Label bis auf seine erfolgreiche Duftlinie weitestgehend eingestellt. Im Februar 2011 übernahm der indische Designer Manish Arora die Rolle des Kreativdirektors. Mit seinen fröhlichen, lebendigen Kreationen soll er dem eingestaubten Label eine neue Richtung geben. Die erste Kollektion ist für Herbst 2011 geplant.

Stil
Paco Rabanne war stets ein Nonkonformist und Rebell. Begeistert von Futurismus und Science Fiction überraschte er in den 60er Jahren mit extravaganten Kreationen aus Metall, Plastik, Papier oder Glasfaser, die mit Draht, Zange und Lötkolben aneinandergefügt wurden. Bekannt ist er auch für seine Kettenhemden aus unzähligen Ringen und Metallscheiben.

Ab den 80er Jahren war Paco Rabanne vor allem für seine Parfums bekannt, zu denen extravagante Klassiker wie „1 Million“ oder „Black XS“ gehören.

Fazit
Exzentrischer Urban Chic und moderne Düfte sind genau das Richtige für alle, die Individualität lieben und gern auch mal ein bisschen verrückt sein wollen.

Auf einen Blick
Gründungsjahr, Firmensitz: 1966, Paris
Chefdesigner: Manish Arora
Markenzeichen: Kettenhemden, Verwendung ungewöhnlicher Materialien wie Metall, Papier und Plastik
We love: orientalisch-sinnlicher Duft „Lady Million“

Tags: Paco Rabanne,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen