Designer

Sinnliche Architektur

Minimalismus ganz groß. Die Parfüms des Designers Narciso Rodriguez, die er 2003 lancierte, haben es mittlerweile auf den Olymp der Düfte geschafft.  Doch weltweite Beachtung bekam der Sohn kubanisch-amerikanischer Eltern, als er das Kleid für Caroly Bessette für die Hochzeit mit John Kennedy, jr. entwarf.

Mit seinen klaren Linien,  die durch Zeitlosigkeit und Eleganz bestechen, etablierte sich Rodriguez in der Liga der Top-Designer. Nach seinem Abschluss an der renommierten Parson´s School of Design in New York arbeitete er unter anderen für Donna Karen und Calvin Klein.

1997 gründete er schließlich sein eigenes Label – mit vollem Erfolg.

Sein zweites Steckenpferd neben der Mode ist die Liebe zur Architektur: Gerade die Werke von Mies van der Rohe, inspirieren den Designer immer wieder aufs Neue. Oft zitiert er seinen Lieblingsarchitekten mit den Worten: „Gott ist im Detail.“ Daher sind auch seine puristischen Entwürfe zurückzuführen.

Bei Narciso Rodriguez findet man vor allem die Farben Schwarz und Weiß. Die Farbpalette, die er für seine Kollektionen wählt, würde niemals Knallfarben wie Pink oder Orange enthalten. Ein Hauch von Rosé oder Creme sind das höchste der Gefühle.

Highlight: Im November 2008, in der Nacht der US-Wahlen, trug Michelle Obama eine Robe von Narciso Rodriguez. Die Kreationen des Designers sind für jene geschneidert, die nicht unbedingt jedem Trend hinterherlaufen, sondern selbstbewusste Eleganz verkörpern wollen.

Tags: Calvin Klein, , Narciso Rodriguez,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen