Narciso Rodriguez

Bicolor

Halbe Sachen

Der Herbst/Winter 2011 zeigt sich geteilt. Genauer gesagt, aufgeteilt in zwei Farben. An sich eigentlich nichts Besonderes, doch in dieser Interpretation schon. Gespalten in zwei Farben nennt sich der Trend „Bicolor“. Laufsteg, Look und Styling unter der Lupe.

Laufsteg: Das Spiel mit Farben und Formen ist ja an sich nicht Neues. Auffallend hingegen waren diese Saison die zweifarbigen Hosen. Chloé, Narciso Rodriguez, Céline oder auch 3.1. Philip Lim teilten die Hosen in zwei sich von einander abgrenzende Farben auf. So zeigten sich die Hosen halb Schwarz, halb Weiß, halb Rot, halb Beige und in vielen weiteren Variationen. Noch einen Schritt weiter ging Céline. Das französiche Label zeigte nicht nur verschiedene Farben, sondern kombinierte dazu noch verschiedene Materialien. mehr

Midi

Die neue/alte Rocklänge

Mit der neu propagierten Weiblichkeit und Eleganz kehrt auch eine neue/alte Rocklänge für Frühjahr/Sommer 2011 auf die Laufstege zurück. Neben dem Maxi zeigt sich auch Midi voll im Trend. Die Looks der Rocklänge bis zur Mitte der Wade im Überblick. mehr

Narciso Rodriguez

Sinnliche Architektur

Minimalismus ganz groß. Die Parfüms des Designers Narciso Rodriguez, die er 2003 lancierte, haben es mittlerweile auf den Olymp der Düfte geschafft.  Doch weltweite Beachtung bekam der Sohn kubanisch-amerikanischer Eltern, als er das Kleid für Caroly Bessette für die Hochzeit mit John Kennedy, jr. entwarf.

Mit seinen klaren Linien,  die durch Zeitlosigkeit und Eleganz bestechen, etablierte sich Rodriguez in der Liga der Top-Designer. Nach seinem Abschluss an der renommierten Parson´s School of Design in New York arbeitete er unter anderen für Donna Karen und Calvin Klein.

1997 gründete er schließlich sein eigenes Label – mit vollem Erfolg. mehr